Chile – Von Wüste und Gletschern

  • Termine: 28.10.2017
  • Dauer: 15 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 20

Chile – Von Wüste und Gletschern

  • Termine: 28.10.2017
  • Dauer: 15 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 8, Max. 20

Höhepunkte der Reise

  • Kochkurs in Valparaíso
  • Besuch des Wohnhauses von Literatur-Nobelpreisträger Pablo Neruda
  • Bootsfahrt zum Fuß des Grey Gletschers
  • Lamm-Barbecue auf typischer Estancia in Patagonien

Karte / Umgebung:

AME-759_Chile-ganz_17 (2)

Reiseübersicht

Diese Reise verknüpft die Höhepunkte Chiles: Sie landen in der Metropole Santiago de Chile, besuchen die faszinierende Atacama-Wüste im Norden des Landes und statten der quirligen Hafenstadt Valparaíso mit ihren Seilzugbahnen einen Besuch ab. Mit dem Flugzeug geht es danach über das Inlandeis weiter an die Magellanstraße bis zum Torres del Paine Nationalpark!

Erfahren Sie hier mehr über die einmalige Landschaft und Kultur Chiles in einer inspirierenden Reisereportage>>

jan_schikora_tc_viventura_neu

Reiseleiter: Jan Schikora

Jan Schikora studierte Regionalwissenschaften Lateinamerika und schon während seines Studiums bereiste er diesen Teil der Erde. Anschließend war er jahrelang in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Auf diesem Weg konnte er den Subkontinent in all seinen Facetten erkunden. Heute lebt er in der chilenischen Küstenstadt Valparaíso und freut sich, anderen Menschen Einblicke in die Geschichte und Kultur dieser faszinierenden Region zu vermitteln.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Anreise nach Chile

    Flug von Deutschland nach Santiago de Chile.

  2. 2. Tag: Willkommen in Chile

    Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen. Nach dem Check-in im Hotel und einer kleinen Pause ist es Zeit für eine Stadtführung. Sie besuchen die geschichtsträchtigen Plätze der Stadt: der Präsidentenpalast La Moneda, die Fußgängerzonen des Geschäfts- und Verwaltungszentrums und die von Palmen gesäumte Plaza de Armas. Auf dem Mercado Central haben Sie die Möglichkeit, fangfrischen Fisch zu probieren. Anschließend geht es zum Stadtpark auf den San Cristobal Berg. Von hier oben nehmen Sie erstmals die Dimensionen der sechs Millionen Stadt wahr und haben einen schönen Blick auf die Andenkette.

  3. 3. Tag: Santiago: Sozialprojekt

    Sie fahren ins Viertel Balmaceda, wo wir das von viventura unterstützte Kinder- und Jugendsozialprojekt Escuela Alemania besuchen. Die Schule bietet für sozial benachteiligte Migrantenkinder täglich Workshops in den Bereichen Zirkus, Fußball, Schulradio, folklorische Tänze sowie Nachhilfeunterricht an. Alternativ können Sie heute Ihren Tag frei gestalten und beispielsweise eine Anden Jeep-Tour unternehmen (vor Ort buchbar). Der Abend klingt beim gemeinsamen Willkommensessen aus.

  4. 4. Tag: Santiago - San Pedro

    Sie fliegen in den Norden Chiles. Vom Flughafen starten wir nach Calama, der großen Oase in der Atacama Wüste. Anschließend Fahrt nach San Pedro de Atacama. Das Highlight des Tages liegt noch vor Ihnen. Sie besuchen die eindrucksvolle Umgebung um San Pedro und entdecken das weltbekannte Valle de la Luna (Mondtal) und das Valle de la Muerte (Todestal). Außergewöhnliche Stein- und Felsformationen warten hier auf Sie, die vor allem in der Dämmerung in den schönsten Farben leuchten.

  5. 5. Tag: Ausflug Atacama-Wüste | Salzsee & Lagunen

    Morgens fahren Sie zum Salar de Atacama, dem größten Salzsee Chiles und drittgrößten der Welt. Bei einem Rundgang können Sie sich den hier lebenden Wüstenbewohnern – wie zum Beispiel Flamingos – bis auf wenige Meter nähern. Mit der Vulkan-Kette im Hintergrund bieten sich tolle Foto-Motive. Nach dem Mittagessen wartet ein weiteres Highlight auf Sie: Sie fahren zu den wunderschönen Hochlandlagunen Miñiques und Miscanti, deren blaues Wasser einen tollen Kontrast zur umliegenden Vulkanlandschaft bildet. Mit etwas Glück bekommen Sie auch ein Vicuña vor die Linse, eine hier lebende Lama-Art.

  6. 6. Tag: Ausflug Atacama-Wüste | Geysire & Dorf im Altiplano »Machuca«

    Sie brechen frühmorgens zu den Geysiren um den Vulkan El Tatio auf, um dort ein besonderes Frühstück bei Sonnenaufgang zu genießen. Die Fumarolen sind zu dieser Tageszeit am besten zu bestaunen. Doch auch die umliegende Wüstenlandschaft hat einiges zu bieten. Sie können Vicuña-Herden beim Grasen beobachten und sehen mit etwas Glück Viscachas, kleine Nagetiere. Wenn Sie möchten, können Sie anschließend ein Bad in den heißen Thermalquellen nehmen. Über den Ort Machuca, einem kleinen Dorf mitten im Altiplano, geht es zurück. Hier ergibt sich oft die Gelegenheit Lamafleisch zu probieren. Am frühen Nachmittag fahren Sie zurück nach San Pedro. Optional können Sie am Nachmittag zur Pukara de Quitor laufen, einer Ruine der Atacama Kultur, welche zugleich eine schöne Aussicht auf die umliegende Landschaft bietet. Außerdem können Sie mit dem vor Ort buchbaren Modul Sternenbeobachtung (etwa 30 EUR) bei klarem Wetter einen der eindrucksvollsten Sternenhimmel erleben.

  7. 7. Tag: San Pedro - Valparaíso

    Morgens fliegen Sie zurück nach Santiago. Unweit der Hauptstadt besuchen Sie ein Weingut im Casablanca Tal. Neben einem Spaziergang durch die Weinberge und einer Führung, darf natürlich auch die Weinverkostung nicht fehlen! Dann geht es weiter nach Valparaíso, der wichtigsten Hafenstadt Zentralchiles und UNESCO Weltkulturerbe. Valparaíso besteht aus zahlreichen Hügeln, die dicht mit bunten Häusern bebaut sind. Nachmittags machen Sie einen Rundgang durch die farbenfrohen Gassen der Hafenstadt. Besonders auffällig sind die vielen Wandmalereien der hier ansässigen Künstler. Eine weitere Besonderheit von Valparaíso sind die Funiculares (Seilzugbahnen), die als öffentliche Verkehrsmittel den steilen Auf- und Abstieg der ca. 40 Hügel erleichtern. Anschließend besuchen Sie »La Sebastiana« – eines der Häuser von Pablo Neruda, dem chilenischen Dichter, Botschafter und Nobelpreisträger.

  8. 8. Tag: Valparaíso - Santiago

    Genießen Sie den Morgen in den Hügeln von Valparaíso bevor Sie anschließend die chilenische Küche anhand eines Kochkurses kennenlernen. Sie bereiten zusammen mit einem Kochteam vom Aperitif bis zur Nachspeise typische chilenische Spezialitäten zu, die Sie anschließend natürlich auch genießen. Selbstverständlich verkosten Sie zum Mittagessen auch einen der typischen chilenische Weine, deren Anbaugebiete wir bei unserer Anreise nach Valparaiso gesehen haben. Nachmittags fahren Sie zurück nach Santiago.

  9. 9. Tag: Santiago - Punta Arenas

    Heute fliegen Sie in eine der südlichsten Städte der Welt: Punta Arenas! Man sagt der Flug von Santiago nach Punta Arenas sei einer der schönsten, die es gibt. Bei klarer Sicht sind das nördliche wie auch südliche Inlandeisfeld mit all den Gletschern und Lagunen, die Andenkette mit den vielen Vulkanen und die Fjordlandschaft Chiles zu sehen! Nach Ihrer Ankunft in Südpatagonien begeben Sie sich auf einen kleinen Stadtrundgang durch Punta Arenas. Hierbei können Sie bei klarem Wetter von einem Aussichtspunkt über der Stadt die Sicht sogar bis hinüber nach Feuerland genießen. Sie spazieren am Ufer der Magellanstraße entlang und besuchen einen typisch südamerikanischen, bunten Friedhof der Stadt, der als besonders pittoresk gilt. Am Abend können Sie frische Königskrabbe kosten.

  10. 10. Tag: Punta Arenas - Puerto Natales

    Heute reisen Sie mit dem öffentlichen Linienbus durch die weite Pampa nach Puerto Natales. Sie nutzen den restlichen Tag um Puerto Natales näher kennen zu lernen und sich auf ein weiteres Top-Highlight vorzubereiten: Den Torres del Paine Nationalpark!

  11. 11. Tag: Puerto Natales - Nationalpark Torres del Paine

    Früh am Morgen brechen Sie auf zum Nationalpark Torres del Paine. Die Fahrt zur Unterkunft bietet sich an, um zahlreiche Fotostopps zu machen: denn die namensgebenden Paine Türme, die sogar noch berühmteren Granithörner des Massivs und der türkisfarbene Pehoe See wollen fotografiert werden. Wir drücken die Daumen, dass das Wetter mitspielt! Beim »Großen Wasserfall« können Sie eine kleine Wanderung unternehmen. Vielleicht ist sogar eine rund einstündige Wanderung zum Aussichtspunkt »Los Cuernos« möglich.

  12. 12. Tag: Nationalpark Torres del Paine - Puerto Natales

    Per Bus gelangen Sie zum Ufer des Grey Sees um eine rund dreistündigen Wanderung zum Aussichtspunkt des Grey Gletschers zu machen. Heute gilt das Sprichwort: Der Weg ist das Ziel! Kein Besuch im Trekkingparadies Torres del Paine ist komplett ohne wenigstens ein bisschen zu wandern. Mittagessen in einer chilenischen Estancia. Lassen Sie sich das »Asado« schmecken – langsam über Feuer gegartes Lamm. Wenn Sie möchten, können Sie sich sich im Anschluss zeigen lassen, wie die Arbeit mit Hütehunden, Pferden und die Schafschur auf der Estancia abläuft. Die weiche Schafwolle ist eine der wichtigsten Einkunftsquellen der chilenischen Farmer. Rückfahrt nach Puerto Natales. Auf dem Rückweg halten Sie bei der Milodon-Höhle. 1895 wurde hier vom deutschen Abenteurer Hermann Eberhard das Riesenfaultier, Milodon, gefunden. Beeindruckend ist heute vielmehr die Größe der rund 200m langen Höhle.

  13. 13. Tag: Puerto Natales - Punta Arenas

    Fahrt mit dem öffentlichen Linienbus zurück in die an der Magellan-Straße gelegenen Stadt Punta Arenas. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die letzten Souvenirs einzukaufen oder noch ein Museum zu besuchen. Wir lassen den Abend bei einem Abschiedsessen mit regionaltypischer Küche ausklingen.

  14. 14. Tag: Rückflug nach Europa

    Es wird Zeit, sich von einer ereignisreichen Reise zu verabschieden. Von Punta Arenas über Santiago fliegen Sie in die Heimat.

  15. 15. Tag: Ankunft in Europa

    Nach dem Flug über den Atlantik landen Sie auf heimischem Boden.

  16. Generelle Hinweise

    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 32 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Wir bitten zu beachten, dass im Rahmen der inkludierten Mahlzeiten während der Reise die Getränke in Eigenleistung auszuwählen und zu bezahlen sind (wenn nicht anders ausgeschrieben). In diesem Zusammenhang auch ein Hinweis zu den Trinkgeldern: Trinkgelder für Fahrer, lokale Führer und Hotel- bzw. Restaurantpersonal sollen in jedem Fall ein Ausdruck der Zufriedenheit sein und werden von den Empfängern als persönliche Anerkennung für die erbrachte Leistung gewertet. Bitte berücksichtigen Sie dies für Ihre Reisekasse.
    • Jetzt das Klima schützen! Bei Ihrer Reise entstehen 8.742 kg CO2-Emissionen, die Sie bei atmosfair durch einen Beitrag von 201 € ausgleichen können.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 41 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreisEZ-Zuschlag
28.10.201711.11.2017Min 8, Max 204.099 €799 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge (Economy Class) mit LATAM oder ähnlich ab/bis Frankfurt via Madrid.
  • 12 Übernachtungen inklusive Frühstück
  • Drei Mittagessen, drei Abendessen
  • Alle als privat oder öffentlich gekennzeichneten Transporte

Nicht enthaltene Leistungen

  • Innerdeutsche Anschlussflüge 99 € (Berlin, Düsseldorf, München, andere Flughäfen auf Anfrage)
  • Bahnanreise nach Frankfurt 2. Kl., 79 €
  • Bahnanreise nach Frankfurt 1. Kl., 99 €
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen, umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, HanseMerkur

Hotels

Das Hotel befindet sich im Zentrum Santiagos, nur wenige Gehminuten von den wichtigsten Attraktionen der Stadt, wie zum Beispiel dem Regierungspalast, entfernt. Die komfortablen Zimmer sind klassisch eingerichtet und verfügen über große Betten. Das Hotel bietet außerdem ein eigenes Restaurant und WLAN im ganzen Haus.

Don Tomás ist ein Hotel im typischen Atacama Design: Rustikal und gemütlich. Es ist eins der besten Hotels in San Pedro de Atacama. Von der Terrasse aus hat man einen wundervollen Blick auf den Vulkan. Auch die Zimmer bieten eine schöne Aussicht. Es gibt WLAN, ein Restaurant und einen Pool.

In einem traditionellen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das sich in die besondere Umgebung Valparaísos einfügt, bietet das Hotel Fauna einen tollen Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. Das Fauna liegt zentral in der Zone des Cerro Alegre, auf einem der vielen Hügel. Direkt neben dem Hotel befindet sich einer der berühmten Aufzüge der Stadt.

Das Hotel Finis Terrae ist eine der modernsten Unterkünfte in Punta Arenas. Das 4 Sterne – Hotel liegt direkt im Zentrum und bietet komfortabel eingerichtete Zimmer und guten Service. Außerdem verfügt es über WLAN, ein Restaurant und eine Bar.

Mitten im Nationalpark gelegen befindet sich diese gemütliche Hosteria.
Die Zimmer der Tyndall Lodge sind groß mit Blick auf das Paine Massiv. Außerdem verfügt es über WLAN und ein Restaurant.

Das Hotel, dass nach dem österreichischen Ethnologen und Priester Martin Gusinde benannt wurde, liegt unweit der Plaza de Armas. Die Zimmer sind sehr gemütlich und bieten den nötigen Komfort inkl. WLAN.

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner

Kooperationspartner