Amalfiküste und Golf von Neapel

  • Termine: 15.09.2018, 22.09.2018
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 16, Max. 28

Amalfiküste und Golf von Neapel

  • Termine: 15.09.2018, 22.09.2018
  • Dauer: 8 Tage
  • Anzahl Teilnehmer: Min. 16, Max. 28

Höhepunkte der Reise

  • Entdecken der Amalfiküste und des Golfs von Neapel auf einem Großsegler
  • Segel-Jacht mit max. 28 Übernachtungsgästen
  • Auf Wunsch können Sie beim Segeln mithelfen

Karte / Umgebung:

KF_Amalfiküste_Karte_2017

Reiseübersicht

Der Schöpfer hat Italien nach Entwürfen von Michelangelo gemacht, fand Mark Twain… Die Bucht von Neapel mit dem Vesuv im Hintergrund und den Inseln Capri, Ischia und Procida, die Küste von Punta Campanella sowie die sich anschließende spektakuläre Amalfitana bis nach Salerno hat er bei seinem Schöpfungswerk mit besonderer Hingabe bedacht. Freuen Sie sich auf einen der schönsten Küstenabschnitte Italiens. Capri, Treffpunkt der Reichen und Schönen mit dem ganz besonderen Flair, Ischia mit seinen heißen heilbringenden Quellen, Procida, noch immer ein Geheimtipp, die erste italienische Seerepublik Amalfi, Salerno mit seiner römischen Geschichte – ein Highlight nach dem anderen erwartet Sie.

Unsere Segel-Yacht-Reise folgt dabei keiner festen Route, sondern richtet sich nach den aktuellen Wind- und Wetterbedingungen. Genießen Sie diese Freiheit des Segelns und der Meere. Auf diesem Törn gibt es keine langen Segelstrecken und im Sommer meist leichte Winde. Sie haben ausreichend Zeit zum Baden direkt vom Schiff aus, für Landausflüge und Erholung.

Ulf Hailer

Reiseleiter: Ulf Hailer

Ulf Hailer kommt ursprünglich aus Salem. Er studierte klassische Archäologie und Alte Geschichte in Tübingen und Istanbul. Heute ist der Dozent für klassische Archäologie an der Universität Konstanz.

Durch sein Interesse und Neugierde am Segel- und Reisekonzept von Sailing Classic fand er seinen Weg zum ZEIT-Reiseleiter.

Reiseverlauf

  1. 1. Tag: Salerno

    Nach der Ankunft am Flughafen von Neapel Transfer (ca. 60 km) oder Schnellbahn (ca. 35 Minuten) in die neue Marina d’Arechi in Salerno, Ausgangspunkt unserer Reise. Einschiffen auf der RHEA, wo uns die Crew mit einem Welcome-Drink und einem ersten Abendessen an Deck begrüßt. Wenn es das Wetter zulässt, segeln wir abends noch die kurze Strecke nach Amalfi und ankern in der Bucht vor dem malerischen Städtchen.

  2. 2. Tag: Amalfi

    Nach einem ersten Sprung ins Wasser direkt von Bord aus und dem Frühstück an Deck Zeit für einen Abstecher nach Amalfi, eine der ersten Seerepubliken Italiens. Der Ort liegt eingezwängt in ein enges Tal, das sich zum Meer hin öffnet. Die zahlreichen Häuser müssen mangels Platz in die Höhe wachsen. Bummel durch die kleinen Gassen, Besichtigung des Doms mit seiner berühmten Treppe, seiner orientalischen Fassade und dem romantischen Kreuzgang, eine erfrischende Granita al Limone in einem der hübschen Cafes auf der Piazetta… Entlang der Amalfiküste mit ihren steil abfallenden Felsen segeln wir nach Westen, vorbei an Praiano und Positano Richtung Capri.

  3. 3. Tag: Capri

    Schon der römische Kaiser Tiberius wählte 26 n. Chr. die Insel als Regierungssitz und verbrachte einen Großteil seiner Zeit hier. Später im 19. Jahrhundert war Capri ein beliebter Ort für Künstler, Schriftsteller und Prominente jeder Art. Wir passieren die Faraglioni, die nadelförmigen Felsformationen im Meer, eines der Wahrzeichen von Capri, und ankern in der Marina Piccola. Der sportliche Teil der Gäste erklimmt die Treppen von der Marina zur kleinen Piazetta von Capri-Stadt, die anderen nehmen eines der Taxen mit offenem Verdeck. Oben tummeln sich Touristen, beobachten die Passanten bei einem caffe und genießen das dolce far niente. Dinner an Bord der RHEA in der Bucht.

  4. 4. Tag: Capri

    Wir starten früh, um vor dem großen Ansturm vor der Blauen Grotte zu sein, immer noch die Hauptsehenswürdigkeit der Insel. Ein großes Spektakel, wenn die vielen kleinen Ruderboote an den größeren Schiffen festmachen, die Gäste in 4er Gruppen umsteigen, sich durch den niedrigen Durchlass in die Grotte ziehen lassen bis sich die Höhle öffnet und den Blick freigibt auf das atemberaubend azurblaue Wasser…Ein immer noch spektakulärer Ausflug! Mit oft leichten Winden segeln wir weiter Richtung Ischia und ankern in der Bucht vor dem Castello Aragonese.

  5. 5. Tag: Ischia und Procida

    Die eindrucksvolle Festung, 300 Jahre lang Hauptstadt der Insel und mit ihr durch einen Damm verbunden, lohnt einen Abstecher. Ein Panoramaweg führt zurück ans Ufer, vorbei an blühender mediterraner Vegetation. Jetzt lockt die Segeletappe zur kleinen Nachbarinsel Procida, immer noch ein Geheimtipp. Wir ankern vor dem kleinen Fischerort Corricella, ein malerischer Ort mit pastellfarbenen Häusern, im Wasser tanzenden Fischerbooten und streunenden Katzen. Unser Abendessen gibt es heute an Land, auf der Mole, in einem der hervorragenden Restaurants, oft mit frischem Fisch oder Hummer. Von Bord aus gibt es noch einen letzten Blick auf die beleuchtete Bilderbuchkulisse…

  6. 6. Tag: Golf von Pozzuoli und Campi Flegrei

    Heute segeln wir Richtung Festland zu den Campi Flegrei, den ‚brennenden Feldern‘, früher einem der Höhepunkte einer Grand Tour nach Neapel. Ziel ist der Solfatara, einer der vielen weiteren Vulkane hier neben dem Vesuv – ein ebenerdiger Vulkan, in dessen Krater Fumarolen dampfen, leuchtend orangene und rote Schwefelablagerungen und ein brodelnder Schlammkrater zeugen von vulkanischer Aktivität. In der Antike vermutete man hier den Eingang in die Unterwelt. Nachts ankern wir in der Bucht vor der beleuchteten Kulisse von Neapel.

  7. 7. Tag: Golf von Neapel und Golf von Salerno

    An unserem letzten Tag freuen wir uns noch einmal auf einen etwas längeren Tag auf See, wenn wir durch den Golf von Neapel wieder zurück segeln Richtung Salerno. Zeit das Spiel der Wellen und der Wolken zu beobachten und die Seele baumeln zu lassen. Mit etwas Glück begleiten uns auch Delfine. Wenn uns die Winde günstig sind, können wir vielleicht noch einen Abstecher in Sorrent einplanen, die hoch über dem Meer thronende Stadt, Geburtsort des Renaissancedichters Torquato Tasso, oder nach Ravello, nur 5 km von Amalfi entfernt, aber mehr als 300 m über dem Meer. Sehenswert sind die Villa Rufolo und v.a. die Villa Cimbrone mit ihrem Landschaftspark und dem Belvedere- senkrecht fällt der Fels in Meer, bei guter Sicht geht der Blick fast bis nach Capri. Noch einmal zieht die Amalfi-Küste an uns vorbei, die in die Höhe gebauten kleinen Orte, die Kuppeln der Kirchen mit bunten Majolikakacheln geschmückt, oft gelb für die berühmten Zitronen und grün für das Meer. Unser Captain’s Dinner findet in der Marina d’Arechi in Salerno statt – ein letzter Abend hoffentlich unter dem Sternenhimmel.

  8. 8. Tag: Abreise

    Nach einem letzten Frühstück an Deck – Transfer zurück zum Flughafen oder Verlängerung an Land.

  9. Schiffsbeschreibung

    Die RHEA ist das Schwesterschiff zur CHRONOS, das ab Mai 2017 fahren wird. Es ist fast baugleich: es werden 4 Long Cabin und 10 Deluxe Cabin geplant, Beschreibungen und Kabinenplan folgen.

  10. Programmhinweise

    • RHEA ist ein Segelschiff. Das genaue Routing richtet sich nach den aktuellen Wind- und Wetterbedingungen. Es besteht kein Anspruch auf Einhaltung einer gewissen Route.
    • Bitte beachten Sie, dass eine gewisse körperliche Beweglichkeit für den Aufenthalt an Deck und das Einsteigen in die Beiboote erforderlich ist.
  11. Generelle Hinweise

    • Buchung einer halben Deluxe-Kabine mit Einzelbetten möglich
    • Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.
    • Eine Kreditkartenzahlung ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem ZEIT REISEN Kundenservice.

Das sagen Kunden zu dieser Reise

"Wunderschöne Reise auf dem Schiff Rhea"

Es war eine wunderschöne Reise auf dem Schiff Rhea-durchgeführt von Saling Classics. Zeitraum 2.-9.9. 2017 ab Salerno. Höhepunkt war

das Glück, dass gleich am ersten Tag bei gutem Wind gesegelt werden konnte. Es war eine Segelreise mit allen Möglichkeiten der aktiven Beteiligung. Der in jeder Hinsicht kompetente Kapitän und seine wunderbare Crew (von allen konnte man lernen) sowie das Revier waren super. Eine fantastische Reise mit einer herrlichen Kombination von Natur und Kultur.

"Kompetente und freundliche Crew"

Traumhafte Reise! Einfach alles hat mir gefallen: Das Meer, das Wetter, das Segeln, die Inseln, die Kompetenz und die Freundlichkeit der Crew

sowie die Kunstfertigkeit des Kochs. Die Ausblicke vom Schiff aufs Meer, auf die Inseln und auf das Festland waren atemberaubend! Mein Highlight war dem Schiff (und dann auch noch bei Vollmond!) tanzen zu können!

"Die Seele baumeln lassen"

Ein tolles Segel-Schiff mit sehr freundlicher Besatzung, eine natürlich atemberaubende Aussicht auf die Dörfer und Städte entlang der Route,

Städte entlang der Route, mit sehr relaxten Landgängen, viele Bademöglichkeiten und ausgezeichnetes Essen. Das Besondere an dieser Reise war, dass wir die Seele in den “Wind” hängen lassen konnten. Die Möglichkeit Morgens, Mittags, Abends und auch Nachts rund ums Schiff schwimmen zu können war traumhaft. Eine Woche lang an ohne Schuhe auf dem Schiff unterwegs zu sein war Urlaubsfeeling pur.

"Hilfsbereite Crew und entspannte Atmosphäre."

Das Segelschiff “Rhea” war in sehr gutem Zustand. Der Kaptain Jan J.Westerbeek und seine Crew waren immer hilfsbereit,

sorgten für einen guten Service und eine angenehm entspannte Atmosphäre. Die Verpflegung war excellent und die Ziele waren gut ausgesucht.

"Eine Reise mit besten Erholungswert"

Die gut geführte Segelyacht mit einer freundlichen, entspannten Crew waren einfach super! Es gab keinerlei Hektik und damit besten

Erholungswert. Das Segeln entlang einer Traumkulisse war der absolute Höhepunkt dieser Reise!!

"Schönes Schiff mit komeptenter Crew"

Wir hatten ein sehr schönes Schiff, eine nette sowie kompetente Crew und der Golf von Neapel selbst war sehr interessant! Höhepunkte

waren die Badestopps vor der Küste, das Segeln so oft der Wind es zuließ und selbstvertsändlich die Mithilfe beim Segeln – tolles Erlebnis. Procida als pittoreske Bilderbuchinsel war unbeschreiblich schön.

Termine & Preise

Für die Buchung dieser Reise erhalten Sie pro gebuchter Person 24 Bonuspunkte.

BeginnEndeAnzahl TeilnehmerPreis
15.09.201822.09.2018Min 16, Max 28ab 2350 €
Long Cabin Doppelbelegung2.350 €
Deluxe Cabin Einzelbelegung3.675 €
22.09.201829.09.2018Min 16, Max 28ab 2350 €
Long Cabin Doppelbelegung2.350 €
Deluxe Cabin Doppelbelegung2.450 €

Änderungen vorbehalten; Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • Professionelle Crew (Kapitän, Steuermann, Bootsmann, Ingenieur, Koch, 3 Stewardessen)
  • Vollpension an Bord (bis auf einen Abend), Wasser, Tee, Filterkaffee

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise, Transfers, Landausflüge, Trinkgelder
  • Ein Abend zum Kennenlernen der landestypischen Küche
  • Softdrinks, Nespresso und alkoholische Getränke
  • Wassersport von Bord aus
  • Reiserücktrittskosten – und weitere Versicherungen. Umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hotels

Die Kabinen der RHEA sind nach Entdeckern benannt. Die Betten der hinteren 10 Kabinen können als Doppelbett, Einzelbetten oder Familienbett gestellt werden. Die vorderen 4 Kabinen haben fixe Doppelbetten. Alle Kabinen haben ein eigenes Bad/WC mit Duschkabine.

Decksplan RHEA

  • Ihr gewünschter Reisetermin

  • Ihre persönlichen Angaben

  • Wie können wir Sie erreichen?

  • 0049
  • Haben Sie noch Fragen und Wünsche zu Ihrer Reise?

  • ZEIT REISEN Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter erhalten, um von Sonderreisen, Tipps, und Reiseberichten zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Musikreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von erstklassigen Reisen zu Opern-, Konzert- und Festivalveranstaltungen zu erfahren.
  • ZEIT REISEN Schiffsreisen-Newsletter: Ja, ich möchte regelmäßig diesen Newsletter erhalten, um von einzigartigen Segel-, Fluss- und Hochseekreuzfahrten zu erfahren.
  • Die Felder mit Sternchen* sind Pflichtfelder.

Veranstalterpartner