Zur Übersicht Menschen
Reiseleiter
Reiseleiter Thomas Külper

»Reisen ist Rausch wie Langeweile. Genau wie der Alltag.«

Thomas Külper

seit 2009 ist Herr Külper als Touristiker und Guide bei Rucksack Reisen in Münster tätig. Am liebsten erkundet er Regionen zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Während seines Auslandssemesters in Spanien hat er auf Mountainbike-Touren und Wanderungen die Umgebung der Stadt erkundet und irgendwann seine Kommilitonen mitgenommen. Zurück in seiner Heimat Hamburg googelte er „Tourguide Jobs“ und stieß auf Rucksack Reisen. Fortan verbrachte er die Semesterferien als Guide in Schweden und Norwegen.

9 Fragen an Thomas Külper !

1. Was war Ihr beeindruckendstes Reiseerlebnis? ?

Per Anhalter durch Down Under. Mit der australischen Take-it-easy-Mentalität und ein wenig Mut zur Unwägbarkeit funktionierte das problemlos. Menschen luden mich zu sich nach Hause ein. Ich durfte bei Ihnen übernachten, mit Ihnen essen, ihre Familie und Freunde kennen lernen. Ein großer, gegenseitiger Vertrauensbeweis

2. An welchem Ort sind Sie am liebsten ? ?

In Deutschland: Am Ostseestrand. Mit guten Freunden und einem Beachvolleyball.

In Europa: Skandinavien. Ein großer Outdoor-Spielplatz

Weltweit: Australien. No worries, mate!

3. Was war die schönste Reise Ihrer Kindheit? ?

Die Gärtnerei meiner Eltern beanspruchte ziemlich viel Aufmerksamkeit. Das höchste aller Reisegefühle war ein paar Tage Wanderurlaub im Harz in den Herbstferien. Aber den haben wir jedes Jahr durchgezogen und ich habe nichts vermisst.

4. Wo schmeckt es Ihnen am Besten? ?

Neulich saß ich mit meiner Freundin in einer sternenklaren Aprilnacht auf dem noch sonnenwarmen Teerflachdach Ihrer WG. Vor uns die Konturen des Münsteraner Geistviertels. Wir aßen Nudeln mit Tomaten, Pesto und Parmesan. Mir fällt kein Restaurant ein, das dies toppen könnte.

5. Wohin bringen Sie keine 10 Pferde? ?

Auf Elefanten reiten wäre mir suspekt. Angelurlaub auch.

6. Welche drei Dinge sind auf jeder Reise unverzichtbar? ?

Laufschuhe, Badehose und eine Packung Kekse zum Teilen und Trösten.

7. Welches Buch darf auf keiner Reise fehlen? ?

Beim Alleinereisen vielleicht ein Tagebuch. Zum Verarbeiten des Erlebten.
Wenn ich Reisepartner habe, brauche ich kein Buch. Und bei langen Busfahrten kann ich stundenlang stumpf aus dem Fenster schauen.

8. Wer ist Ihr Held in der gecshichte des Reisens ? ?

Historisch: Thor Heyerdahl.
Aktuell: Autoren wie Andreas Altmann und Jon Krakauer.
Mutige und neugierige Abenteurer, die sich voll und ganz einer Sache widmen.

9. Verraten Sie uns Ihren unerfüllten Reisetraum? ?

Ohne Geld ans Ende der Welt. Das wäre ein tolles Experiment. Oder ein Jahr auf Island. Wegen des Insel-Feelings und der archaischen Natur.

Dr. Gerhard Kuhn Zur Übersicht Menschen Ulrich Ladurner