Zur Übersicht Menschen
Reiseleiter

»Reisen bedeutet für mich Befriedigung meiner permanenten Neugier auf spannende Ziele, großartige Naturerlebnisse, Begegnung mit interessanten Menschen und Persönlichkeiten sowie herausragende kulturelle Ereignisse.«

Peter Davids

Peter Davids widmet sich als ausgewiesener Musik- und Theaterexperte auch intensiv dem Tanztheater. So kam er auf die Idee, sich mit der Tanztradition Dresdens näher zu beschäftigen und dank besonderer Kontakte diese außergewöhnliche Reise zu konzipieren.

Auch auf den großen Festivals von Bayreuth bis Salzburg ist er zu Hause und vermittelt Hintergrundwissen zur Kunst der Klassischen Musik.

9 Fragen an Peter Davids !

1. Was war Ihr beeindruckendstes Reiseerlebnis ?

Übernachten in einer Eishöhle auf Spitzbergen bei – 40 Grad Celsius, um Polarlichter und Eisbären zu sehen.

2. An welchem Ort sind Sie am liebsten ?

In Deutschland: Das Bayreuther Festspielhaus

In Europa: Die »Fest«-spielhäuser in Salzburg, Luzern, Glyndebourne und die »Fest«-ung hoch über Montalcino mit Brunello-Ausschank

Weltweit: Rom und New York, Piazza Navona und Brooklyn Bridge, um Geschichte zu atmen oder am Puls der Zeit zu sein

3. Haben Sie ein Lieblingshotel ?

In Deutschland: Vier Jahreszeiten in Hamburg

In Europa: Imperial Hotel in Wien, Amstel Hotel in Amsterdam

Weltweit: St. Regis New York , The Lilianfels Hotel in den Blue Mountains bei Sydney, The Oriental Hotel in Bangkok, das Arabella Sheraton Grandhotel in Kapstadt

4. Wo schmeckt es Ihnen am Besten ?
  • In Deutschland: Der Hirschen in Freiburg-Lehen (Br.), ein Gasthof von 1698 und seither in Familienbesitz: perfekter kann badische Küche nicht sein. Und Heinz Winklers »Residenz« in Aschau im Chiemgau, ein Klassiker.
  • In Europa: Das toskanische Restaurant Da Delfina in Artimino oberhalb Florenz bei der Medici-Villa La Ferdinanda, der Brandstätter in Salzburg-Liefering
  • Weltweit: Das River-Café am East River mit Blick auf New Yorks Skyline
5. Wohin bringen Sie keine 10 Pferde ?

Nach Afghanistan und auf die Azoren.

6. Drei Dinge, die Sie auf keiner Reise zu Hause lassen ?
  • Mein Schlafkopfkissen
  • mein Opernglas
  • DIE ZEIT und nur wenig (Hand-)Gepäck
7. Welches Buch darf auf keiner Reise fehlen ?
  • Michelin Deutschland
  • Michelin Frankreich
  • Michelin Italien
8. Wer ist Ihr Held in der Geschichte des Reisens ?
  • Historisch: Mozart und Goethe. Wie haben die beiden es geschafft, bei den »Reisewegen« so rastlos zu sein?
  • Aktuell: Alle Reiseleiter dieser Welt
9. Verraten Sie uns Ihren unerfüllten Reisetraum ?

Eine einjährige Nonstop-Musikfestspielreise von Januar (Mozart-Woche Salzburg) bis November (Piano Festival Luzern) mit spannenden Künstlerbegegnungen.

Timo Daus Zur Übersicht Menschen Eva Dennstädt