Zur Übersicht Berichte

Kurzbericht zur Reise "Hamburg – hinter den Kulissen der ZEIT"

Es war eine tolle Reise, beginnend mit einem ‘Come Together’ in der Bibliothek des Grand Elysée in Hamburg an der Rothenbaumchaussee am Abend des 10.05.2016. Das Grand Elysée war auch unser Domizil für die nächsten Tage. Eine erstklassige Adresse (als Hamburg-Liebhaberin und Stammgast im Elysée erlaube ich mir diese Beurteilung)! Das Wetter hat ebenfalls mitgespielt, d. h. es war einfach traumhaft! Jeder Tag begann mit Sonnenschein und das Thermometer zeigte im Tagesverlauf sehr angenehme Temperaturen von +- 24°!
Da sage noch einer, in Hamburg wäre immer nur “Schietwetter”.

reisebericht_hamburg_jubi
Hamburger Rathaus im Sonnenschein

Der ‘Kennenlern-Abend’ war sehr angenehm und wurde gekrönt mit einem Vortrag und Erinnerungen an Helmut Schmidt von Herrn Dr. Theo Sommer sowie mit einem hervorragenden Abendessen in gemütlicher Atmosphäre!

Reisebericht_hamburg_jubi
Vortrag von Dr. Theo Sommer

So reihte sich im Laufe der Woche ein Highlight ans nächste: Stadtrundfahrt, Hafencity, Blankenese, Gang durch das Treppenviertel, eine Barkassenfahrt von Blankenese zu den Landungsbrücken, Picasso-Ausstellung im Bucerius-Kunstforum neben dem Rathaus mit einem tollen Vortrag über die Stiftung, kulinarische Hochgenüsse im ‘Porto Novo’ und – vor allem – im ‘Le Canard Nouveau’ etc.! Auch der Besuch des Friedhofes in Ohlsdorf (Grabstätte von Loki und Helmut Schmidt) war ein Erlebnis.

reisebericht_hamburg_jubi
Die Elbphilharmonie – Hamburgs neues Wahrzeichen
reisebericht_hamburg_jubi
Der Michel – Hamburgs altes Wahrzeichen
reisebericht_hamburg_jubi
Blick vom “Le Canard Nouveau” auf den Hafen
reisebericht_hamburg_jubi
Gourmetdinner im “Le Canard Nouveau”

Für mich ganz besonders erwähnenswert bzw. hervorzuheben waren die Erlebnisse im Helmut-Schmidt-Haus, also sozusagen der „Blick hinter die Kulissen der ZEIT“. Das persönliche Kennenlernen von Giovanni di Lorenzo, inklusive Widmung in seinem Buch ‘Vom Aufstieg und anderen Niederlagen’, zählte für mich zu den absoluten Highlights.
Interessant waren ebenfalls weitere Vorträge und Fragerunden von Dr. Theo Sommer sowie unterschiedlichen Ressortleitern. Der Empfang anlässlich der Verabschiedung der ‘China-Reisenden’ (eine ZEIT-Reise – Dauer ca.55 Tage), u. a. mit dem Wirtschaftssenator Frank Horch und  Dr. Theo Sommer war ein „außerplanmäßiges Bonbon“ für uns! Die Teilnahme hieran inkl. anschließendem Verabschieden der beiden Busse war ein aufregendes Erlebnis!

Ich bin immer noch sehr beeindruckt und zehre von dieser Reise!

Abschließend kann ich wirklich nur sagen, dass diese von der ZEIT organisierte Reise mir weitere, sehr interessante Aspekte bieten konnte, obwohl ich Hamburg seit über 20 Jahren kenne und
häufig hier verweile. Mein besonderer Dank bzw. mein besonderes Lob gilt an dieser Stelle noch einmal und ausdrücklich Susann Fritzsche und Ronald Lührs, die diese Reise für mich zu einem UNVERGESSLICHEN Erlebnis gemacht haben!

Reisen der ZEIT werde ich jederzeit SEHR gerne weiterempfehlen, wobei ich mich bereits für die nächste Reise angemeldet habe.

~ Sabine Katharina Ader, ZEIT-Reisende

Entdecken Sie hier unsere aktuellen Städtereisen>>

Fotowettbewerb 2016 – Monatsgewinner April Zur Übersicht “Berichte” Cuba – quo vadis?