Zur Übersicht Berichte

Das Reisefoto des Jahres 2016

ZEIT REISEN und CEWE haben in 2016 erneut zu dem Fotowettbewerb »Reisefoto des Jahres« aufgerufen. Als attraktiver Hauptgewinn lockte eine ZEIT-Reise für zwei Personen im Wert von 10.000 Euro. Die hochkarätige Jury bestehend aus Fotografen, Vertretern von CEWE und der ZEIT hat aus mehr als 15.000 eingesendeten Fotos die Gewinner ermittelt.

Der erste Preis ging verdient an Markus Busch aus Guben für seine Fotografie »Stream«.

CEWE Foto des Jahres 2016, 1. Platz
Die ausführliche Begründung der Jury lautete so:

Ruhe und Gelassenheit sind die Begriffe, die beim Betrachten von „Stream“ in den Sinn kommen. Die Wirkung des Bildes entfaltet sich durch die sanften, surreal anmutenden Wellen, die ganz weit hinten am Horizont auslaufen und in der Ferne mit dem Himmelzelt verschmelzen. Durch die zarten, nur zu erahnenden rosa Wolken in der Ferne. Und es ist das dominierende Blau, das für Harmonie, Zufriedenheit und Unendlichkeit steht. Das Bild steht aber auch für einen wehmütigen Blick zurück, einen Blick in die Vergangenheit, Gedanken an Abschied. Die Aufnahme von Markus Busch ist puristisch gehalten und symmetrisch aufgebaut. Sie zeigt die Aussicht vom Heck eines Bootes auf die Kielspur, die den Blick hin zum Horizont lenkt, wo sich Meer und Himmel berühren. Das Meer verschwimmt dank einer Belichtungszeit von 30 Sekunden zu einer sanften, watteweich erscheinenden Oberfläche. Am unteren Bildrand erkennt man noch das Heck, welches sich farblich vom Untergrund abhebt. Mehr ist eigentlich nicht zu sehen. Und trotzdem offenbart das Siegerbild „Stream“ gleich ein ganzes Bouquet ­an unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten. Und genau das macht es in den Augen der Jury so spannend.

In einem Interview mit Herrn Busch haben wir mehr über die Hintergründe zum Bild erfahren.

Wie ist das Bild entstanden?

Das Bild ist, wie unschwer zu erkennen ist, auf hoher See entstanden. Die Reederei DFDS Seaways hat mich auf einer Kreuzfahrt von Amsterdam nach Newcastle, UK, zum Fotoworkshop eingeladen. Hier war ich an Bord der Kreuzfahrtfähre King Seaways. Für dieses Bild musste ich früh aufstehen und habe mein Stativ am Heck des Schiffes aufgestellt. Das größte Problem stellen die Vibrationen des Dieselmotors am Heck dar. Somit habe ich die Belichtung mittels ND Filtern und Grauverlaufsfiltern verlängert um den Vordergrund des Bildes Rasiermesserscharf zu bekommen.

Was bedeutet das Bild für Sie?

Für mich war es die erste Kreuzfahrt – und am Wasser bin ich in meinem Element. Somit ist es für mich “EPIC”.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Bild besonders gut?

Der scharfe Vordergrund und der durch die Schiffsschrauben verursachte Stream machen das Bild als Langzeitbelichtung episch.

Bitte beschreiben Sie in ein paar Sätzen Ihre Motivation für die Reise und die schönsten Momente:

Motivation für die Reise war ein gewonnener Fotoworkshop. Ich versuche vor Ort das Erlebte und die Lichtstimmung und so unvergleichliche Momente in meinen Bildern zu konservieren und dem Betrachter meine Sicht der Dinge zu zeigen. Die Ruhe alleine am Heck früh morgens zu stehen, während andere Passagiere noch schlafen und dieses Bild im Kasten zu haben, war ein atemberaubendes Gefühl.

Wie sind sie zur Fotografie gekommen?

Schon in der Jugend zu analogen Zeiten hab ich mir eine Spiegelreflex Kamera gekauft und die Landschaften auf Reisen fotografiert. Hier habe ich mich stetig weiterentwickelt.

Was bedeutet für Sie Fotografie und was waren Ihre schönsten fotografischen Momente?

Die Fotografie ist für mich eine Leidenschaft insbesondere zur Landschaftsfotografie, die ich mit den Jahren entwickelt habe. Ich versuche vor Ort das Erlebte und die Lichtstimmung und so unvergleichliche Momente in meinen Bildern zu konservieren und dem Betrachter meine Sicht der Dinge zu zeigen. Ich suche oft den gleichen Ort immer wieder auf, um eine noch bessere Lichtstimmung und ein noch besseres Bild zu bekommen. Ich versuche schon vor Ort das Bild so gut wie möglich im Kasten zu haben. Wenn ich länger als 5 min . bei der Entwicklung brauche, dann hab ich einen Fehler vor Ort gemacht. Ich versuche meine Fotografie immer voranzutreiben und noch bessere Bilder zu bekommen. Ich denke, das macht einen guten Fotografen aus.

 

Aufgrund des großen Erfolges laden ZEIT REISEN und CEWE Sie auch im Jahr 2017 ein mit Ihren beeindruckendsten Urlaubsimpressionen am Fotowettbewerb 2017 teilzunehmen. Wir freuen uns ab Februar 2017 auf Ihre Beiträge.

Machen Sie mit – Hier geht zum Fotowettbewerb 2017

Reisebericht Bali Zur Übersicht “Berichte” Segelreise Kapverden