Zypern

Auf Zypern liegen eindrückliche Zeugnisse einer 9.000 Jahre alten Kulturgeschichte eingebettet in die anmutigsten Landschaften. Griechische Ruinen, byzantische Klöster und alte Mosaiken gehen eine traumhafte Symbiose mit alten Zedernwäldern, Karstschluchten, anmutigen Küstenlinien und Maccia gesäumten Buchten ein. Die Stille einsamer Bergzüge und die traditionellen dörflichen Lebensweisen fügen sich zu einer bezaubernden, eigenwilligen Atmosphäre.

Zypern

Auf Zypern liegen eindrückliche Zeugnisse einer 9.000 Jahre alten Kulturgeschichte eingebettet in die anmutigsten Landschaften. Griechische Ruinen, byzantische Klöster und alte Mosaiken gehen eine traumhafte Symbiose mit alten Zedernwäldern, Karstschluchten, anmutigen Küstenlinien und Maccia gesäumten Buchten ein. Die Stille einsamer Bergzüge und die traditionellen dörflichen Lebensweisen fügen sich zu einer bezaubernden, eigenwilligen Atmosphäre.

Zypern_1_2016

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Reisen auf Zypern

Die Natur Zypern beeindruckt mit einer einmaligen Mischung aus spröden Felsenlandschaften, lieblichen Buchten und großartigen Zedern-, Zypressen- und Pinienwäldern. Bergklöster wie das Barnabas oder das Bellapais-Kloster, byzantinische Kirchen und antike Ruinen mit wunderbaren Mosaiken vermitteln einen Eindruck von der 9.000 Jahre alte Kulturgeschichte. Der Archäologiepark von Pafos und Kloster Kykko gehören zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten.

Naturerlebnis Zypern

Tiefe Karstschluchten im Südwesten kontrastieren mit türkisfarbenen Traumbuchten, die zu herrlichen Wanderungen einladen. Die Akamas-Halbinsel steht vollständig unter Naturschutz. Die Vegetation wechselt von Schwarzpinien über mächtige Galleichen bis zu karger Bergwelt mit Wacholder und Zistrosen im Troodos-Gebirge. Die ausgedehnten Sand- und Kiesstrände laden zu Badevergnügen und Erholung ein. Die Bäder der Aphrodite und des Adonis oder der wildromantische Küstenstrich zwischen Agios Geórgios und Páfos sind landschaftliche Höhepunkte.

Lefkosia

In Lefkosia mit seinem griechischen und türkischen Teil sind der erzbischöfliche Palast, der große Han, der Hamam und die Selimiye-Moschee, einst gotische Kathedrale lohnende Ziele auf einer Insel, die noch traditionelle Lebensweise und eine herzliche Gastfreundlichkeit pflegt.