Serbien

Die Nationalparks in Serbien bergen landschaftliche Schätze: Die Steppendünen im Reservat Deliblatska, die Mäander und Schlucht des Flusses Temska sowie der Bergurwald im Tara-Gebirge, vor allem aber das Eiserne Tor, das imposante Durchbruchstal der Donau in den südlichen Karpaten sind zu erkunden. Der Blick vom Kloster Mraconia auf die wildromantische Flussenge ist spektakulär. Die Hauptstadt Belgrad ist das kulturelle Zentrum des Landes mit internationalem Flair.

Serbien

Die Nationalparks in Serbien bergen landschaftliche Schätze: Die Steppendünen im Reservat Deliblatska, die Mäander und Schlucht des Flusses Temska sowie der Bergurwald im Tara-Gebirge, vor allem aber das Eiserne Tor, das imposante Durchbruchstal der Donau in den südlichen Karpaten sind zu erkunden. Der Blick vom Kloster Mraconia auf die wildromantische Flussenge ist spektakulär. Die Hauptstadt Belgrad ist das kulturelle Zentrum des Landes mit internationalem Flair.

Serbien_1

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Reisen in Serbien

Die Republik Serbien mit der Hauptstadt Belgrad liegt im Herzen der südosteuropäischen Balkanhalbinsel. Im Norden des Landes liegt die Pannonische Tiefebene. Die Provinz Vojvodina gilt als Kornkammer des Landes. Der südliche Teil, jenseits der Donaulinie, zeigt sich landschaftlich vielfältiger: Die Karpaten, das Balkangebirge, Hochebenen und Flusstäler wechseln sich ab. Weite Teile der serbischen Landschaften stehen inzwischen unter Naturschutz. Besonders die Steppendünenlandschaft im Reservat Deliblatska, die Mäander und Schlucht des Flusses Temska in Südostserbien sowie der Bergurwald im Nationalpark Tara-Gebirge sind lohnende Natursehenswürdigkeiten. Besonders hervorzuheben ist der Nationalpark Eisernes Tor, ein imposantes Durchbruchstal der Donau in den südlichen Karpaten. Der Blick vom Kloster Mraconia auf die wildromantische Flussenge ist spektakulär.

Städtereisen nach Belgrad

Die Hauptstadt Belgrad ist sowohl Verkehrsknotenpunkt wie auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Universitäten, Verlage, Medienhäuser und das Parlament haben ihren Sitz an der Donaumündung der Save.
Neben den großen Sehenwürdigkeiten wie dem bedeutendsten Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt, der Festung, der Kathedrale des Hl. Sava, Gebäude des Neoklassizismus und des Bauhaus-Stils bezieht Belgrad seine Lebendigkeit aus einer vielfältigen Theater- und Musikszene, einem international geprägten Nachtleben und großen Einkaufsstraßen.