Malta

Herzlich willkommen auf Malta! Die Insel bietet eine bezaubernde Mischung aus unterschiedlichen kulturellen Einflüssen: steinzeitliche und antike Stätten, das architektonische Erbe der Johanniter, die britische Kolonialvergangenheit und orientalische Einflüsse vereinen sich zu einem reichen Bilderbogen. Felsküsten und malerische Buchten werden Sie verzaubern.

 

 

Malta

Herzlich willkommen auf Malta! Die Insel bietet eine bezaubernde Mischung aus unterschiedlichen kulturellen Einflüssen: steinzeitliche und antike Stätten, das architektonische Erbe der Johanniter, die britische Kolonialvergangenheit und orientalische Einflüsse vereinen sich zu einem reichen Bilderbogen. Felsküsten und malerische Buchten werden Sie verzaubern.

 

 

Malta

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Reisen auf Malta

Malta mit seinen Schwesterinseln Gozo und Comino, südlich der Küste Siziliens gelegen, lädt zu spannenden Erkundungen, abwechslungsreichen Aktivitäten und genussvoller Entspannung ein.

Der Zwergenstaat – die Fläche Maltas ist kleiner als die von Bremen – war bis 1964 britische Kolonie, seit 2004 gehört er zur Europäischen Union. Trotz der langen der Kolonialzeit haben sich die Malteser ihre eigene Sprache bewahrt. Das Maltesische, entwickelt aus einem arabischen Dialekt, ist die Muttersprache der meisten Bewohner und gilt heute neben dem Englischen als Verkehrssprache. Wegen der wirtschaftlichen und geografischen Nähe zu Italien ist auch das Italienische im öffentlichen Leben weit verbreitet.

Wassersport und Entspannung auf Malta

Traumhafte Sandbuchten wie die Marsaxlokk Bay, Grand Harbour oder die Mellieħa Bay laden zum Baden, Tauchen, Schnorcheln, Wasserski oder einfach zum Entspannen ein. Die wohl schönste Bucht Maltas ist die Blue Lagoon auf der Insel Comino. Der gelbe Sand des Meeresbodens ruft überraschende Lichtspiele hervor, der Bucht ihren Namen gaben. Die Küstenlinien der Insel sind vielfältig gestaltet und im Südwesten und Norden der Hauptinsel von schroffen, bizarren Felsformationen und lang gezogenen Steilküsten geprägt, ideal zum Wandern im warmen, trockenen Mittelmeerklima. Zahlreiche Höhlen und pittoreske Grotten sind in die Felslinien eingeschnitten. Boote bringen die Reisenden zu den Ausflugszielen.
Besonders zu empfehlen ist auch das kleine Fischerdörfchen Marsaxlokk an der Südostküste Maltas, wo die typisch maltesischen, bunt gestrichenen Fischerboote am Hafen liegen.

Städtereisen nach Valletta

Die am Reißbrett geplante Hauptstadt Valletta erhielt ihren Namen nach dem Großmeister Jean Parisot de Valette, der im März 1566 den Grundstein legte. Die Stadt hat ihren ursprünglichen Charakter und ihre historische Struktur erhalten. Steil ansteigende Gassen, Barockgebäude, Palazzi mit den typischen Holzbalkonen, Springbrunnen, Denkmäler und zahllose kleine Geschäfte verleihen der Stadt ihren ganz eigenen Charme. Die Altstadt Vallettas, der Naturhafen »Grand Harbour« und seine Befestigungsanlagen stehen seit 1980 unter dem Schutz der UNESCO.
Neben den Festungsanlagen aus der Zeit des Malteserordens ist auch die St. John’s Co-Kathedrale besonders sehenswert, dem Schutzpatron des Johanniterordens geweiht und erbaut im 16. Jahrhundert. Im Oratorium hängt Caravaggios »Die Enthauptung Johannes des Täufers«, die Deckengemälde mit Szenen aus dem Leben von Johannes dem Täufer stammen vo Mattia Preti.
Musikfestivals, Theater und nicht zuletzt die zahlreichen erstklassigen Hotels, einladende Cafés und Restaurants machen Valletta zu einem attraktiven Reiseziel für Städtereisende.

Megalithkultur und Tempelanlagen auf Malta

Auf Malta finden sich zahlreiche Spuren einer mehr als 6000 Jahre zurückreichenden Besiedlung. Einen Besuch lohnen die steinzeitlichen Tempelanlagen, Menhire und Gräber der Megalithkultur wie die Tempel in Tarxien und die unterirdische Anlage des Hypogäum, römische Gräber und Katakomben. Die älteste Kultstätte der Jungsteinzeit liegt in Xaghra auf der Insel Gozo.

Gozo, kleine Schwester Maltas

Reizvoll liegt die Hauptstadt Victoria mit ihren eindrucksvollen Festungsmauern der Zitadelle aus dem 8. Jahrhundert an der Küste. »Calypso Cave« und »Azure Window« sind nur zwei der zahlreichen Landschaftsformationen an der felsigen Küste, die einen Ausflug wert sind.