Bulgarien

Bulgarien bietet eine Fülle von Landschaftsbildern und kulturhistorisch wertvollen Orten. Die Geschichte Bulgariens reicht weit in die Antike zurück. Denkmäler, Klöster, Kirchen, alte Städte wie etwa Plowdiw und archäologische Denkmäler erzählen dem Reisenden ihre Geschichten. Neben der Schwarzmeerküste sind die Wälder in den Rhodopen zu erkunden, Hochebenen mit zerklüfteten Felsmassiven, Gebirgsbächen und jahrhundertealten Fichten.

Bulgarien

Bulgarien bietet eine Fülle von Landschaftsbildern und kulturhistorisch wertvollen Orten. Die Geschichte Bulgariens reicht weit in die Antike zurück. Denkmäler, Klöster, Kirchen, alte Städte wie etwa Plowdiw und archäologische Denkmäler erzählen dem Reisenden ihre Geschichten. Neben der Schwarzmeerküste sind die Wälder in den Rhodopen zu erkunden, Hochebenen mit zerklüfteten Felsmassiven, Gebirgsbächen und jahrhundertealten Fichten.

Bulgarien_1

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Für Ihre Suchkriterien konnten aktuell keine Reisen gefunden werden

Reisen in Bulgarien

Bulgarien bietet Natur- wie Kulturliebhabern eine Fülle von spannenden Zielen und herrlichen Orten. Das südosteuropäische Land wartet mit den unterschiedlichsten Facetten auf: Neben den beliebten Badeorteorten an der Schwarzmeerküste gibt es im Landesinneren tiefe Wälder, alpine Wiesen, die Buchen- und Eichenwälder in den Rhodopen, kristallklare Seen und legendenreiche Höhlen zu erkunden. Die Landschaftsbilder sind vielfältig: Im Westen und Süden dominieren Hochebenen mit , plätschernden Gebirgsbächen und jahrhundertealten Fichten. Die Nationalparks sind attraktive Ziele für Wanderer. Die Geschichte Bulgariens reicht weit in die Antike zurück. Denkmäler, Klöster und Kirchen wie das Kloster Rila und die Felskirche von Iwanowo und archäologische Schätze legen Zeugnis von den Spuren der Griechen, Römer und Osmanen ab.

Sehenswürdigkeiten in Sofia

In der Hauptstadt lohnen die Ruinen des antiken Serdika, einer einzigartigen Kombination von Christentum, Islam und Judaismus, der Präsidentenpalast, die Sveta-Sofia-Kirche, das Museum für sozialistische Kunst und die majestätische Alexander-Nevski-Kathedrale einen Besuch.

Erlebnis Vitosha-Gebirge

Das Gebirge ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Hauptstädter. Hier befindet sich die mittelalterliche bulgarischorthodoxe Boyana-Kirche mit einzigartigen Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Der Pirin-Nationalpark steht seit 1983 unter dem Schutz der Unesco. Viele Bäche durchziehen das Land, seltene Pflanzenarten wie das Edelweiß sind hier zu Hause.

Plowdiw

Die zweitgrößte Stadt Bulgariens liegt in der Thrakischen Ebene an den Ufern und zieht vor allem mit der malerischen Altstadt Reisende an. Plowdiw wird 2019 europäische Kulturhauptstadt werden. Die steilen Gassen der Altstadt mit ihren Renaissancehäusern, das römische Stadion (4. Jahrhundert) und die Dzujama-Moschee, eine der ältesten Moscheen auf der Balkanhalbinsel, sind sehenswert.