Die gewünschte Reise ist leider nicht mehr buchbar.
Folgende buchbare Reisen könnten Sie aber auch interessieren.
333_KF_Chronos_1_A_2014

Segeltörn in der Straße von Gibraltar

Lassen Sie sich überraschen, staunen und beobachten Sie! In der Straße von Gibraltar, einer der ... Reise im Detail

117_KF-Galapagos_1_A_2014

Ecuador und Galapagosinseln

Erleben Sie Ecuador und seine verborgenen Schätze. Diese Reise verbindet die indigene Kultur und ... Reise im Detail

566_Bild_1

Weihnachtssegeln in der Karibik

Verbinden Sie das Beste aus zwei Welten - das authentische Segelerlebnis auf einer großen ... Reise im Detail

Sea Cloud II - Die Lebensadern Mittelamerikas

Termine
18.02.2013
Dauer
8 Tage
Anzahl Teilnehmer
Min. 10, Max. 25

Die elegante Dreimastbark Sea Cloud II gilt als einer der schönsten Großsegler der Welt. Erfüllen Sie sich den Reisetraum, einmal auf einem Windjammer die Wunder der Karibik zu genießen - an der Seite eines hochkarätigen Experten von der ZEIT. Reisen Sie von Willemstad/Curaçao nach Puerto Limon in Costa Rica, und erleben Sie die Faszination Mittelamerikas. Zunächst genießen Sie das tropische Flair der ABC-Inseln, um sich dann dem spannenden Thema Kolumbien und Panama zu widmen. Der ZEIT-Reporter Christian Schmidt-Häuer berichtet über Historie und aktuelle Entwicklung Ihrer Reiseländer. Unterwegs und in Cartagena begeben Sie sich auf die Spuren des Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez und seines berühmtesten Romans »100 Jahre Einsamkeit«, des »wichtigsten Entwicklungsromans über die Geschichte Lateinamerikas« (Schmidt-Häuer). Als krönenden Abschluss können Sie in einem atemraubenden Nachprogramm gemeinsam mit Herrn Schmidt-Häuer noch drei Tage die Naturwunder Costa Ricas erleben.

Höhepunkte:

  • Romantisches Segelerlebnis auf einem Original Windjammer
  • Vorträge und Reisebegleitung durch den ZEIT-Reporter Christian Schmidt-Häuer
  • Cartagena auf den Spuren von Gabriel García Márquez
  • Karibische Gourmetküche an Bord

Reiseleitung:

Christian Schmidt-Häuer

1. Anreise und Einschiffung

Individuelle Anreise nach Willemstad/Curacao und Einschiffung auf die Sea Cloud II. Vor dem Abendessen Begrüßung der Teilnehmer von ZEIT REISEN durch Christian Schmidt-Häuer mit einführenden und einordnenden Worten zu Ihrem Reiseziel: Mittelamerika, seine Küsten, seine Geschichten, seine Dramen und die heutige Situation. Mit an Bord dabei: Schmidt-Häuers Frau Prof. Maria Huber, die ebenfalls viele Jahre für den Wirtschaftsteil der ZEIT geschrieben hat. Anschließend erstes gemeinsames Abendessen an Bord. Fortan werden Sie die Köche der Sea Cloud II an jedem Abend kulinarisch verwöhnen.

2. ABC-Inseln | Aruba

Aruba ist die westlichste und kleinste der drei sogenannten ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curacao).  Die Insel wurde 1499 von Spaniern entdeckt und besiedelt. 1636 erwarben die Niederländer die Insel und sie gehörte bis 1986 zu den Niederländischen Antillen. Heute ist Aruba ein autonomer Staat innerhalb des Königreichs der Niederlande. Die Insel liegt außerhalb der Orkanzone und genießt ganzjährig herrliches Sonnenwetter und kühlende Passatwinde. Zu den schönsten Seiten von Aruba gehören die natürliche Vegetation und eine Landschaft mit üppigen Kakteen, Aloepflanzen und den knorrigen Divi-Divi-Bäumen. Während einer Inselfahrt erleben Sie die unterschiedlichen Seiten dieser Insel. Sie besichtigen die Steinformationen von Casibari und das von Wellen und Wind geformte Vulkangestein der Natural Bridge. Anschließend fahren Sie weiter zum großen, schlanken California Leuchtturm bevor Sie am schönen Palm Beach entlang zur Aruba Aloe Balm Factory fahren. In dieser Fabrik erfahren Sie mehr über die Herstellung von Aloe Produkten und die heilende Kraft dieser Pflanze. Nach dem Besuch Rückfahrt nach Oranjestad mit seinen farbenprächtigen Kolonialbauten in alter holländischer Bauweise. Hier haben Sie noch etwas Zeit für einen individuellen Rundgang durch die kleine Hauptstadt.

3. Auf See | Die Romanwelten von Gabriel García Márquez

Den heutigen Tag verbringen Sie auf See. Sie können in aller Ruhe die Stimmung an Bord auf sich wirken lassen oder sich im Deckchair in einen der Romane von Gabriel García Márquez vertiefen: Im Laufe des Tages wird Ihnen Christian Schmidt-Häuer über die Bedeutung der Romane des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers berichten und auf den morgigen Tag in Cartagena einstimmen, der ebenfalls ganz im Zeichen des berühmtesten Bürgers der Stadt steht. Cartagena, die Stadt der Gold- und der Sklavenschiffe, in der der junge Gabriel García Márquez seine journalistische Karriere begann und in der seine schönsten Romane spielen: »Die Liebe in den Zeiten der Cholera« und »Von der Liebe und anderen Dämonen«.

4. Cartagena und Gabriel García Márquez

Mit Christian Schmidt-Häuer sind Sie heute einen ganzen Tag in Cartagena unterwegs. An vielen stellen dieser beeindruckenden Kolonialstadt werden Sie immer wieder Gabriel García Márquez und den Schauplätzen seiner berühmten Romane begegnen. Vielleicht machen sie auch einen Abstecher zu der von ihm gegründeten Jounalistenschule. Die folgende Abfolge der Besichtigungen kann von Herrn Schmidt-Häuer nach eigenem Ermessen abgeändert werden. Cartagena de Indias wurde am 1. Juni 1533 von Pedro de Heredia gegründet. Sie gilt in der Geschichte als eine der ersten spanischen Stadtgründungen im Norden Südamerikas und erlebte ein schnelles Wachstum als wichtiger Hafen für die Schifffahrt des Kontinents. Der Name der Stadt stammt von der spanischen Stadt Cartagena, welche in der Antike Carthago Nova - Neu-Karthago hieß. Das komplett ummauerte alte Stadtzentrum von Cartagena mit Festungsring wurde 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Eine kurze Fahrt führt vom Hafen auf den Hügel La Popa, wo Sie das Kloster La Candelaria besichtigen, und sich ein wunderschöner Ausblick über die Stadt bietet. Anschließend geht es weiter zur Festung San Felipe. Rundgang und Besichtigung des Munitionslagers Las Bovedas in der Stadtmauer. Hier bieten eine Vielzahl von Kunsthandwerkgeschäften die schönsten Souvenirs der Region an. Von Las Bovedas geht es zu Fuß durch die schönsten Gassen der Altstadt bis zur San Pedro Claver  Kirche, die von Innen besichtigt wird. Anschließend haben Sie etwas Freizeit bevor es mit dem Bus zurück zum Schiff geht.

5. Auf See

Den heutigen Tag können Sie wieder ganz der Entspannung an Bord der Sea Cloud II widmen. In seinem heutigen Vortrag wird sich Christian Schmidt-Häuer mit der politischen und gesellschaftlichen Situation in Kolumbien befassen. Ein wichtiger Aspekt seiner Ausführungen wird die Rolle Kolumbiens als größter Kokainproduzent der Welt sein: Auf den Spuren von Pablo Escobar bis zum jetzigen Stand des Drogenkrieges zwischen FARC-Rebellen und Paramilitärs.
Zum Abschluss zur Vorbereitung des nächsten Tages kurze Einführung in die politischen Hintergründe Panamas.

6. Per Bus entlang des Panamakanals nach Panama

Nachdem die Sea Cloud II in Colon angelegt hat fahren Sie mit dem Bus den Kanal entlang bis nach Panama. Der Panamakanal ist eine künstliche, 81,6 Kilometer lange Wasserstraße, welche die Landenge von Panama in Mittelamerika durchschneidet und den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt verbindet. Die erste Durchfahrt erfolgte am 15. August 1914. Der Kanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Die Busfahrt führt vom Hafen zu den Gatún Schleusen, je drei aufeinander folgende Schleusen, die von der atlantischen Seite hinauf in den Kanal führt. Anschließend geht die Fahrt weiter zu einem Besuch im Gamboa Wald Reservat, wo Sie die Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen. Weiter geht es zur pazifischen Seite nach Miraflores. Hier werden Sie die Schleusen besichtigen und das Museum besuchen. Ebenfalls wird hier zur Mittag gegessen. Danach besichtigen Sie Panama City inklusive Alt-Panama. Am Nachmittag geht es dann zurück nach Colon.
Nach Ihrer Rückkehr an Vortrag von Christian Schmidt-Häuer über die zwei Invasionen Panamas. 1903: Roosevelts »Panthersprung« nach Panama: Wie die USA die bis dahin kolumbianische Provinz für den Bau des Panama-Kanals kaperten. 1989: Wie die USA ihren langjährigen Verbündeten und den engen Freund der CIA, Manuel (»Ananasgesicht«) Noriega, den Machthaber Panamas und Drogenhändler, mit der größten militärischen Luftlandeoperation nach dem 2. Weltkrieg stürzten.  

7. Natur pur

Am Vormittag legt die Sea Cloud in Bocas del Toro/Panama an.
Bitte beachten Sie: Es gibt in diesem Gebiet keine kundigen Reiseführer. Lassen Sie sich trotzdem nicht davon abhalten, diese schöne Gegend besser kennen zu lernen. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass Sie während der Fahrt in den offenen Booten nass werden. Sie haben die Wahl zwischen drei spannenden Ausflugsvarianten:

1.) Bootstransfer zum Red Frog Beach

Von Anleger geht es per Boot zum schönsten Strand, dem Red Frog Beach. Hier gibt es gute Bade- und Schnorchelmöglichkeiten sowie ein Restaurant und eine Bar. Halten Sie Ausschau nach den roten Fröschen, die hier heimisch sind. Genießen Sie die Zeit an diesem herrlichen Ort bevor es zurück nach Bocas del Toro geht.

2a.) Coral Caye und Mongroven am Vormittag

Von der Anlegestelle in Bocas del Toro fahren Sie mit den örtlichen Booten zu den Coral Cays, die in der Nähe vom Bastimentos Island National Maritime Park liegen. Beim Schnorcheln erleben Sie diese reiche Unterwasserwelt. Anschließend geht es weiter zur Bastimentos Insel im Park. Auf der Luvseite der Insel erleben Sie die waldbedeckte Küste, die sich mit Mangroveninselchen vermischen. Seegras verbindet diese Inselchen durch Untiefen aus weißen und rosaroten Sand. Vom Boot aus können Sie das hiesige Wildleben beobachten bevor es zurück nach Bocas del Toro geht.
 

2b.) Delphine, Mangroven und Faultiere am Nachmittag

Vom Schiffsanleger aus fahren Sie mit kleinen Booten zu den Mangroveninseln der Bocas del Toro. Es ist ein fast unbekanntes Archipel vor Panama und wurde erst in der letzten Eiszeit vom Festland getrennt. Touristen verirren sich wenig hierher, die Inseln sind ruhig. So ruhig, dass sich hier auch einer der gemütlichsten Bewohner des Regenwalds wohl fühlt - das Faultier. Es kann sich um Dreifinger-Faultiere handeln. Diese Faultierart wurde erst 2001 beschrieben, sie ist in der Provinz Bocas del Toro heimisch. Weiter geht es in die Delphin Bucht. Ein Labyrinth aus sehr kleinen Mangroveninseln bildet hier zusammen eine geschützte Lagune, die auch Dolphin Bay genannt wird. Der Grund dafür ist, dass Tümmler sich in diesen Gewässern sehr gerne aufhalten, nicht selten führen Sie ihr Junges mit. Nach den Beobachtungen geht es zurück zum Anleger in Bocas del Toro.

Bevor Sie die Köche der Sea Cloud II mit einem Abschlussgalamenü verwöhnen, wird Christian Schmidt-Häuer denjenigen Gästen, die mit ihm in Costa Rica verlängern, einen Überblick geben über das liberale Musterland Lateinamerikas, das gleichzeitig zum Paradies betuchter nordamerikanischer Ruheständler geworden ist.

8. Ausschiffung in Puerto Lemon

Entweder Fahrt zum zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland

oder

Start des Nachprogramms in Costa Rica mit Christian Schmidt-Häuer

Ihr Nachprogramm zeigt die Naturschönheiten von Costa Rica. Fahrt zum Veragua Naturpark. Unter Mithilfe des bekannten Forschungsinstitutes »National Biodiversity Institute« entstand der Park. Während einer naturkundlichen Führung sehen Sie zunächst Schlangen, Frösche und Schmetterlinge in ihrer natürlichen Umgebung. Anschließend unternehmen Sie eine Fahrt in offenen Gittergondeln durch/über die Baumkronen des Regenwaldes. Vorbei an bis zu 300 Jahre alten Bäumen gelangen Sie zum Ufer des Victoria-Flusses. Gelegenheit zu einem Spaziergang durch den Regenwald bis zu einem Wasserfall. Weiterfahrt mit der Gondel zur biologischen Forschungsstation und Möglichkeit, den Forschungsmitarbeitern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen., wo Sie per Seilbahn den Regenwald durchqueren. Nach dem Mittagessen erfolgt die Weiterfahrt nach San José zum Real Intercontinental Hotel. Check-In.

9.  San José/Costa Rica

Stadtrundfahrt, vormittags. San José war bis 1824 ein unbedeutendes kleines Dorf. In jenem Jahr entschied Costa Ricas erstes gewähltes Staatsoberhaupt, Juan Mora Fernández, den Regierungssitz aus der alten spanischen Hauptstadt Cartago zu verlegen und in San Jose einen Neuanfang zu versuchen.
Vom Hotel aus unternehmen Sie zunächst eine Panoramafahrt, wo Sie die Wohngebiete und den Sabana Metropolitan Park, bekannt als die grüne Lunge der Stadt, sehen. Weiter geht es zum Nationaltheater, dem wohl prachtvollsten Gebäude der Stadt, das im 19. Jh. von Kaffeebaronen finanziert wurde. Das Gebäude ist der Pariser Oper nachempfunden. Nach dem Fotostopp geht es zurück zum Hotel.

10. Vulkane und Nebelwald

Nach dem Frühstück beginnt der Tagesausflug zum Poás- Nationalpark mit seinem aktiven Vulkan Poás. Er liegt auf  einer Höhe von etwa 2.500 Metern. Vom Parkplatz erfolgt der Spaziergang zum Hauptkrater mit  einem Kratersee, aus dem ab und an Schwefelwolken aufsteigen.  Er liegt unterhalb des Gipfels mit einer Tiefe von etwa 300 Metern. Wer gut zu Fuß ist und die Höhe vertragen kann, geht den Nebenweg bis zur blauen Lagune Botos. Die beiden Krater sind über einen durch Nebelwald führenden Wanderweg verbunden. Nach dem Rundgang geht die Fahrt wieder hinunter zu einem kleinen Ort. In diesem Gebiet  wachsen ganzjährig Erdbeeren. Bei einem Cocktail in einem kleinen und schön angelegten Garten werden Sie frische Obstsäfte probieren können. Anschließend wird in einem urigen Restaurant landestypisch zu Mittag gegessen. Am frühen Nachmittag geht die Fahrt nach Sarchi. Die Kleinstadt nennt sich gerne »Wiege des nationalen Kunsthandwerks«. In einem Fachbetrieb erleben Sie, die Kunst der Herstellung der traditionellen Karren und die Kunst der traditionellen Malerei. Außerdem besichtigen Sie in Grecia die große rote Kirche, die ausschließlich aus Metallplatten errichtet wurde. Anschließend erfolgt die Rückfahrt nach San José.

11. Abschied von Costa Rica | Rückflug nach Deutschland

Transfer zum Flughafen und individueller Check-In bei Condor. Ankunft in Frankfurt am Main am nächsten Morgen.

Unterkunft:

Windjammer »Sea Cloud II« ( 7 Nächte) *****

(Änderungen vorbehalten!) 

Die »Sea Cloud II«:

Imposante Eleganz auf dem Meer. Der Faszination der »Sea Cloud II« kann sich keiner entziehen: Der majestätische Windjammer zieht mit 24 stolzen Segeln seinen Weg und weckt unweigerlich den Wunsch, an Bord zu gehen. Die luxuriösen und sorgfältig arrangierten Außenkabinen des prachtvollen Großseglers vermitteln historischen Charme und bieten jeglichen Komfort. Schöne Einzelmöbel, großzügige Marmorbäder und maritimes Ambiente sind exklusiver Rahmen für unvergessliche Erlebnisse auf See und bei den Landgängen. Lassen Sie sich von Köstlichkeiten im Restaurant oder an Deck bei freier Platzwahl verwöhnen, besuchen Sie die Boutique, oder verbringen Sie ein Schmökerstündchen in der Bibliothek. Entspannen Sie bei einer Massage, genießen Sie einen Cocktail auf dem Lido Deck, in der Lounge oder an der Bar.

Generelle Hinweise

Christian Schmidt-Häuer begleitet die Reise ab einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen.

Der Veranstalter behält sich vor, im Falle einer unvorhergesehenen, aber schweren, akuten Erkrankung/Verhinderung des Lektors für gleichwertigen Ersatz zu sorgen.

Einzelkabinen sind auf Anfrage.

- - - - - - -
Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis    
18.02.2013 25.02.2013 Min. 10, Max. 25      
Sea Cloud II
Garantie Doppelkabine, Außen
   
Sea Cloud II
Garantie Doppelkabine, Außen
   
Sea Cloud II
Kat. E2, Doppelkabine, Außen
   
Sea Cloud II
Kat. F2, Doppelkabine, Außen
   
Sea Cloud II
Kat. B2, Doppelkabine, Außen
   
Sea Cloud II
Kat. D2, Doppelkabine, Außen
   
Sea Cloud II
Kat. E2, Doppelkabine Außen
   

Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • 8-tägige Segelkreuzfahrt an Bord der Sea Cloud II inkl. Vollpension
  • Alle Vorträge Gespräche an Bord
  • Landausflüge
  • Jeder Teilnehmer erhält einen DuMont-Reiseführer

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise; Flug mit KLM oder Condor ab/bis Frankfurt: € 1595,00 p.P. inkl. Transfer vom/zum Schiff
  • Zusätzliche Ausgaben an Bord z.B. für Getränke
  • Einzelkabinenzuschlag auf Anfrage
  • Reiserücktrittskosten und weitere Versicherungen; umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die Hanse Merkur

Empfehlungen:

Nachprogramm Costa Rica:

€ 595,- p.P. im DZ
€ 895,- p.P: im EZ

Optionales Nachprogramm in San José vom 25.02.-28.02.2013: 3 Übernachtungen/Frühstück, Stadtrundfahrt, zwei Ganztagesausflüge zum Poás-Vulkan und nach Espiritu Santo, alle Transfers.

Diese Reise ist zurzeit nur telefonisch buchbar.

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis    
18.02.2013 25.02.2013 Min. 10, Max. 25     Zur Buchungsanfrage
Sea Cloud II
Garantie Doppelkabine, Außen

-
   
Sea Cloud II
Garantie Doppelkabine, Außen

-
   
Sea Cloud II
Kat. E2, Doppelkabine, Außen

-
   
Sea Cloud II
Kat. F2, Doppelkabine, Außen

-
   
Sea Cloud II
Kat. B2, Doppelkabine, Außen

-
   
Sea Cloud II
Kat. D2, Doppelkabine, Außen

-
   
Sea Cloud II
Kat. E2, Doppelkabine Außen

-
   

Preise pro Person

Kommentare zur Reise

(0 Kommentare)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.