Die gewünschte Reise ist leider nicht mehr buchbar.
Folgende buchbare Reisen könnten Sie aber auch interessieren.
145_Iran_1_A_2014

Kultur und Zauber des alten Persiens

Lassen Sie sich vom Zauber persischer Poesie und bildnerischer Ornamentik verführen! Der Iran ist ... Reise im Detail

246_Vietnam_1_A_2014

Vietnam mit allen Sinnen erleben

Unternehmen Sie mit uns eine Reise, die alle Sinne anspricht. Lernen Sie ein fernes, ... Reise im Detail

349_Angkor_Ayuttaya_Myanmar_1_A_2014

Zeitreise zu den legendären ...

Wir nehmen Sie mit auf eine großartige Reise zu den glanzvollsten historischen Königsstädten in ... Reise im Detail

Iran - Kultur und Kunst des alten Persien

Termine
24.04.2013, 11.10.2013, 23.10.2013
Dauer
10 Tage
Anzahl Teilnehmer
Min. 15, Max. 25

Der Iran gehört zu den kulturhistorisch interessantesten Ländern der Welt und ist doch als Reiseland noch weitgehend unentdeckt. Allein die liebenswürdige und einnehmende Gastlichkeit der Menschen ist ein Erlebnis für sich - herzlich und zuvorkommend wird einem Reisenden die Tür geöffnet und Einblick in die islamische Lebensweise gewährt. Eine jahrtausendealte Kulturgeschichte hat in diesem Land einmalige Zeugnisse hinterlassen. Sie steigen die majestätische Treppenanlage von Persepolis hinauf, bewundern die Felsengräber der Achämeniden und die Paläste, Gärten und Moscheen der wunderschönen Stadt Isfahan. Von ganz unterschiedlichen Kulturen und Religionen legen die antiken Feueraltäre der zoroastrischen Tempel oder die »Türme des Schweigens« Zeugnis ab. Und Sie werden neben den majestätischen Bergwelten und stillen Dörfern den städtischen Trubel und die reichen musealen Schätze Teherans erleben. Lassen Sie sich vom Zauber persischer Poesie und bildnerischer Ornamentik verführen, treffen Sie Wissenschaftler und Geistliche zu Gesprächen, und diskutieren Sie mit ihnen über die aktuelle Lage im Iran. Selbstverständlich genießen Sie auch die Köstlichkeiten der persischen Küche!

ZEIT REISEN exklusiv:

  • Gesprächsrunde zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen
  • Treffen mit einer zeitgenössischen Malerin
  • Lesungen aus Werken persischer Autoren
  • Besuch eines Zurkaneh-Hauses mit Kampfsportaufführungen
  • Gespräch mit einem schiitischen Geistlichen
  • Begegnung mit einem Zarathustrier

Reiseleitung:

Walter M.Weiss

1. + 2. Deutschland - Shiraz

Flug von Deutschland über Istanbul nach Shiraz mit Ankunft nach Mitternacht. Transfer zu Ihrem Hotel. Am Vormittag besuchen wir zunächst die Mausoleen der berühmten Dichter Saadi und Hafis, deren Werk Goethe zu seinem »West-östlichen Divan« anregte. Später Besichtigung der Nasir-al- Molk-Moschee und des Gartens Bagh-Naranjestan, der wegen seiner Schönheit und seines Alters zu den bekanntesten Gärten von Shiraz gehört. Zum Abschluss bummeln wir über den Wakil-Basar und besuchen das Schah-Cheragh-Grab, eine der bekanntesten Pilgerstätten der Schiiten im Iran (wenn möglich).

3. Persepolis und Naqsh-e Rostam

Heute machen wir einen Ausflug zu den achämenidischen Felsengräbern von Naqsh-e Rostam und zur Palastanlage von Persepolis, die von Darius dem Großen gebaut und unter Xerxes vollendet wurde. Eine monumentale Treppe führt zum Apadana, dem Audienzgebäude für den Empfang der 28 Völkerfürsten, die in eindrucksvollen Steinreliefs dargestellt sind. In Shiraz hören Sie in einem Teehaus klassische Gedichte.

4. Shiraz und Yazd

Wir fahren auf der Strecke nach Yazd zuerst zum Wohnpalast Kyros’ des Großen nach Pasargade, wo wir auch sein Grab besichtigen. Auf der Weiterfahrt sehen wir Abarkuh, einst blühende Handelsoase aus dem 10. Jahrhundert an der Karawanenstraße zum Persischen Golf. Wir besichtigen auch das Mausoleum Gonbad-e Ali. Vorbei am Salzsee von Abarkuh, gelangen wir nach Yazd. Sie wohnen im orientalischen Hotel Moshir Ol Mamalek, einer traditionellen Villa im persischen Stil mit einem zauberhaften Garten. Im herrlichen Innenhof hören Sie eine Lesung mit Texten über Land und Leute.

5. Yazd, Nain und Isfahan

Nach dem Frühstück Besuch der Freitagsmoschee, der Roknod-Din-Moschee. Anschließend bummeln wir durch die Gassen der Altstadt. Yazd ist eines der Zentren der Zarathustrier. Beeindruckend sind vor allem die »Türme des Schweigens« (Bestattungstürme). Anschließend fahren wir zum Heiligtum der Zarathustrier, in dem das »heilige« Feuer seit Generationen aufbewahrt wird. Danach Weiterfahrt an den Ausläufern der großen Dasht-e-Kavir- Wüste vorbei zum Oasenstädtchen Nain, bekannt für handgefertigte Teppiche. Besuch eines Privathauses, in dem Teppiche geknüpft werden. Besuch einer Jahrhunderte alten Weberei für Kamelhaarmäntel. Am frühen Abend erreichen wir Isfahan.

6. Isfahan - Perle des Mittleren Ostens

Ganztägige Besichtigungen in Isfahan, das mit seinen Kunstschätzen und seinen prachtvollen Bauten zu den schönsten Städten der Welt gehört. Der Imam-Platz mit den Tausenden blauen Fayencen gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Wir besichtigen hier den Aliqapu-Palast, die Lotfullah-Moschee sowie die Imam-Moschee, in der wir einem schiitischen Geistlichen begegnen. Anschließend besuchen wir die Pol-e-Khadju-Brücke. Das Abendessen nehmen wir im Hotelrestaurant ein und hören anschließend im romantischen Innenhof des Abbasi Hotels Verse persischer Dichter.

7. Isfahan

Weitere Besichtigungen in Isfahan, unter anderem sehen wir die ehrwürdige alte Freitagsmoschee, den Chehel-Sotun-Palast und die armenisch-christliche Vank-Kathedrale im armenischen Viertel. Besuch eines Feuertempels und Gespräch mit einem zorroastrischen Priester.

8. Isfahan - Teheran

Am Morgen Fahrt über Kaschan nach Teheran. In Kaschan besuchen Sie einen der ältesten persischen Gärten, den Fin-Garten, der vermutlich schon seit mehreren Tausend Jahren existiert.

9. Teheran

Heute besuchen wir das Nationalmuseum und anschließend das spektakuläre Juwelenmuseum. Bei einem gemeinsamen Dinner in Teheran haben Sie die Gelegenheit zur Diskussion über aktuelle Themen zum Iran.

10. Rückflug Teheran - Frankfurt

Abschied vom Iran, Transfer zum Flughafen und Rückflug über Istanbul nach Frankfurt. Oder Sie haben sich fürs Dableiben entschieden und beginnen heute die Verlängerung Ihrer Iranreise!

Verlängerung: Tabris

10. Teheran - Qazwin

Fahrt nach Qazwin, einer alten Stadt und Heimat vieler namhafter iranischer Wissenschaftler und Philosophen. Die Stadt ist ebenfalls für ihre zahlreichen Weinberge sowie Haselnussgärten bekannt. Besichtigung des Darvaze-ye Tehran (Teheraner Tor), der Freitagsmoschee sowie des Mausoleums Shazdeh Hossein. Später Fahrt durch das Elbruzgebirge nach Rasht. Die Stadt ist wegen der idyllischen Umgebung und ihrer lebhaften Obst-, Gemüse- und Fischmärkte sehenswert.

11. Rasht-Masuleh-Ardebil

Wir beginnen den Tag mit dem Besuch des Bergdorfes Masuleh (Unesco-Weltkulturerbe). Das Dorf hängt an einem Hang und ist von hohen Wäldern umgeben. Fahrt über den atemberaubenden Gebirgspass Tangeh Heiran (2.300 Meter), der sich nur 15 Kilometer von der Grenze zu Aserbaidschan befindet. Am Abend erreichen wir unser Hotel am Hang des Bergs Sabalan im Städtchen Sarein - ein bekanntes Heilbad im Iran.

12. Ardebil-Tabris

Heute liegen ganztägige Besichtigungen in Ardabil vor Ihnen. Wir besuchen das Mausoleum von Scheich Safi, dem Gründer der Safawiden-Dynastie, und bummeln anschließend durch den lebhaften Basar. Wir verlassen dann die Stadt Ardebil, wenden uns in Richtung Süden und fahren über Sarab nach Tabris. Im Südteil der Stadt Tabris taucht die Silhoutte des Sahand-Berg auf, einer der höchsten Berge des Iran.

13. St.-Thaddäus-Kirche | Bastam

Heute machen wir einen Ausflug zur frühchristlichen armenischen Kirche Qareh Kelisa mit dem Grab des Apostels Thaddäus. Auf der Rückfahrt nach Tabris besichtigen wir Bastam, wo sich Reste einer urartäischen Festungsstadt befinden.

14. Tabris - Kandovan

Tabris ist die Hauptstadt von Aserbaidschan mit 1,4 Millionen Einwohnern. Sie liegt in einem Tal am Fuße des Sahand-Gebirges. Die blaue Moschee dieser Stadt zählt zu den Meisterwerken der Emailledekoration im Iran. Von diesem aus dem 15. Jahrhundert stammenden Monument kann man heutzutage noch die Fassade, einige Säulen, Sektionen der verschiedenen Gewölbe und Überreste der Kuppel betrachten. Ein Besuch der Stadt lohnt sich auch wegen der interessanten Türme und der Mauer der Zitadelle, deren Ursprung bis in die Zeit der mongolischen Besetzung im 14. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann. Und wir sollten keinesfalls den Basar der Stadt vergessen! Am Nachmittag fakultativer Ausflug nach Kandovan, einem malerischen Dorf, das für seine Höhlenwohnungen aus Tuffstein bekannt ist. Hier züchtet man Schafe und Ziegen. Rückfahrt nach Tabris und Transfer zum Flughafen.

15. Rückflug nach Deutschland

Rückflug über Istanbul nach Deutschland.

Unterkünfte:

Hotel Persepolis, Shiraz (3 Nächte)****
Hotel Moshir al-Mamalek/Dad, Yazd (1 Nacht)****
Hotel Abbasi, Isfahan (3 Nächte)****
Hotel Espinas, Teheran (2 Nächte)****

Verlängerung:

Hotel Kadoos, Rascht (1 Nacht)***
Hotel Laleh, Sarein (1 Nacht)****
Hotel Pars, Tabris (3 Nächte)****

(Änderungen vorbehalten!)

Programmhinweise

Termine/Preise der Verlängerung (ab 10 Personen):

03.05. - 09.05.2013 € 1090 p. P. im DZ
01.11. - 06.11.2013 € 1090 p. P. im DZ
€ 160 EZ-Zuschlag

Generelle Hinweise


Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis spätestens 22 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten

Businessclass-Zuschlag auf Anfrage.

Helfen Sie der Umwelt! Ihr freiwilliger Atmosfair-Beitrag: € 53

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis EZ-Zuschlag  
24.04.2013 03.05.2013 Min. 15, Max. 28 - -  
11.10.2013 20.10.2013 Min. 15, Max. 28 - -  
23.10.2013 01.11.2013 Min. 15, Max. 28 - -  

Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge (Economyclass) mit Turkish Airlines ab/ bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren via Istanbul
  • Landtransporte in landesüblichen Bussen
  • Neun Übernachtungen in guten Vier-Sterne-Hotels (Landeskategorie) mit Vollpension
  • Jeder Teilnehmer erhält einen DuMont-Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Innerdeutsche Anschlussflüge: € 60
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur
  • Visum € 80 p. P. (Antrag acht Wochen vor Abreise)

Ergänzende Hinweise und Informationen zur Reise:

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis EZ-Zuschlag  
24.04.2013 03.05.2013 Min. 15, Max. 28 - - Abgereist
Zur Buchungsanfrage
11.10.2013 20.10.2013 Min. 15, Max. 28 - - Abgereist
Zur Buchungsanfrage
23.10.2013 01.11.2013 Min. 15, Max. 28 - - Abgereist
Zur Buchungsanfrage

Preise pro Person

Kommentare zur Reise

(0 Kommentare)

weitere Informationen

Sehr geehrte Frau Illigens, vielen Dank für Ihre Nachricht, die ich an Herrn Weiss weiter geleitet habe. Informationen zur Iranreise entnehmen Sie bitte dem Reiter "Reiseverlauf". Dort können Sie den Reiseverlauf auch ausdrucken. Sollten Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie mir gern: olav.clemens@zeit.de Mit besten Grüßen Olav Clemens

Ich bitte um weitere Informationen zur Iranreise und Verlängerung

Sehr geehrter Herr Weiss, seit langem bin ich interessiert am Iran. Durch meine Vorliebe an Reiseliteratur/ Literatur über Reisen, habe ich einige antiquarische Bücher zu diesem Reiseziel gelesen, mit Freude und Landkarte. (Von Ella Maillart, Adam Olearius, Eugène Flandin, James Morier .) Es grüßt Sie Ingrid Illigens

Iranreise im Frühjahr

Sehr geehrte Frau Kallfelz-Klein, vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich habe gestern mit dem Leiter unserer iranischen Agentur telefoniert. Die Lage im Land ist nach seinen Worten ruhig. Im Moment gehen wir davon aus, daß die Reise vom 16.4.-25.4.2010 planmäßig stattfindet. Momentan stehen nur noch ein Einzelzimmer und zwei Doppelzimmer zur Verrfügung. Mit besten Grüßen

iran reise im april 2011

sehr geehrte damen und herren rie sind sehr an der reise in den iran im april 2011 interessiert. bei den zue zeit aufkeimenden unruhen fragen wir uns, ob die reise stattfinden wird .gibt es schon informationen diesbezüglich,ich freue mich auf ihre antwort hanne kallfelz-klein

Iran im Herbst

Liebe Frau Grossen, wir werden uns direkt bei Ihnen via mail melden. Viele Grüße aus dem verschneiten Hamburg. Ihr ZEIT REISEN Team

Grosses Interesse an der Herbstreise

Sehr geehrter Herr Weiss Frau Regula Radvila und ich sind sehr interessiert an der Herbstreise in den Iran (im Frühling ist es uns aus terminlichne Gründen nicht möglich teilzunehmen); bitte lassen Sie mich per Email wissen, ob die Reise wohl zustande kommt und bis wann Sie die Buchung unserseits benötigen. Bestens grüsst Sie aus der Schweiz Gaby Grossen

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.