Die gewünschte Reise ist leider nicht mehr buchbar.
Folgende buchbare Reisen könnten Sie aber auch interessieren.
117_KF-Galapagos_1_A_2014

Ecuador und Galapagosinseln

Erleben Sie Ecuador und seine verborgenen Schätze. Diese Reise verbindet die indigene Kultur und ... Reise im Detail

283_KF-Amazonas_1_A_2014

Brasilien - Abenteuer Amazonas

Auf der »Iracema« gleiten Sie durch die Fluss- und Regenwaldlandschaften des Amazonasgebietes und ... Reise im Detail

332_KF-Polynesien_Anarui_1_A_2014

Polynesien - Paradies auf Erden

Kommen Sie mit auf eine unvergessliche Abenteuerreise. Entdecken Sie die berauschende Schönheit ... Reise im Detail

Galapagos - Ecuadors Arche Noah

Termine
02.03.2013, 09.11.2013
Dauer
11 Tage
Anzahl Teilnehmer
Min. 33, Max. 38

Sie sind das absolute Traumziel eines jeden Naturliebhabers - die Galapagosinseln mit ihrer einzigartigen Tierwelt. Tausend Kilometer vor dem Festland Ecuadors ragen die Vulkaninseln des Archipels aus dem Ozean. Reisen Sie an Bord der luxuriösen Jacht »Isabela II« auf den Spuren Charles Darwins und erleben Sie die spektakuläre Tier- und Pflanzenwelt unter der sachkundigen Führung des renommierten Evolutionsbiologen Dr. Matthias Glaubrecht. Er begleitet Sie auf die Inseln und berichtet in abendlichen Vorträgen über sein Forschungsgebiet, die Evolutionsbiologie. Zwischendurch ist immer wieder Zeit zum Baden und Schnorcheln. Ebenfalls wird Sie der Geowissenschaftler Dr. Helge Fischer auf der Reise begleiten. Er ist in Südamerika aufgewachsen und eng mit dem Kontinent verbunden. Mit seinen Vorträgen gibt er Einblicke in Geografie, Vulkanologie, Wirtschaft und Gesellschaft Ecuadors.

ZEIT REISEN exklusiv:

  • Siebentägige Galapagos-Kreuzfahrt auf der Jacht »Isabela II«
  • Drei Nächte in der bezaubernden Kolonialstadt Quito
  • Faszinierendes Andenprogramm mit der Allee der Vulkane und dem Besuch einer Hacienda
  • Attraktive Zusatzprogramme in Peru oder an Bord der »Isabela II«

Reiseleiter:

Dr. Mathias Glaubrecht, Dr. Helge Fischer

1. Deutschland - Ecuador

Tagesflug von Deutschland über Madrid nach Quito.Empfang und Transfer zum Hotel.


2. Quito

Am Morgen hält Ihr Reiseleiter Dr. Helge Fischer einen Einführungsvortrag. Quito zählt zu den schönsten Städten Südamerikas (Unesco-Weltkulturerbe). Sie unternehmen einen Spaziergang durch die Altstadt, die sich den Charakter vergangener Zeiten bewahrt hat. Anschließend nehmen Sie an einer Führung durch den Präsidentenpalast teil. Das Begrüßungsdinner nehmen Sie in einem Spitzenrestaurant ein.


3. Quito: Auf den Spuren Humboldts

Exkursion entlang der Straße der Vulkane zum 5.700 Meter hohen Antisana, vis-à-vis dem aktiven Vulkan Cotopaxi. Nach einem Besuch der Markthalle von Sangolquí geht es in die Berge zur Hacienda Antisana und zum Humboldt-Basecamp. Im Kondorreservat sehen Sie mit Glück den »König der Anden«, den Kondor, in freier Wildbahn. Nach dem Mittagessen auf der Hacienda hören Sie am Originalschauplatz von Alexander von Humboldts Antisana-Expedition (1802) einen Vortrag über Humboldts Reisen und die einmalige Geografie Ecuadors.


4. Quito - San Cristóbal

Flug zu den Galapagosinseln. Auf San Cristóbal heißt man Sie an Bord willkommen: Die Jacht »Isabela II«, die in ihrer Größe wohl luxuriöseste Jacht im Archipel, verfügt über 20 Doppelaußenkabinen. Sie begeben sich auf eine faszinierende Kreuzfahrt von Insel zu Insel, dabei genießen Sie den gediegenen Komfort und den persönlichen Service an Bord. Die Küche verwöhnt Sie mit internationalen und ecuadorianischen Köstlichkeiten. Etwas ganz Besonderes sind die Fahrten im Glasbodenboot, die Einblicke in die Unterwasserwelt gewähren. Erste Station am Nachmittag ist La Galapaguera, eine Brutstation für Riesenschildkröten.


5. Genovesa

Ankunft auf der Insel Genovesa. Wegen ihrer Abgeschiedenheit gilt diese Insel als eine der unberührtesten innerhalb des Galapagos-Nationalparks. Wanderung zu den Rotfußtölpel- und Fregattvogel-Kolonien. Auch Maskentölpel, Lava- und Gabelschwanzmöwen sowie Eulen gibt es hier. Am Abend Referat von Dr. Glaubrecht zur Evolutionsbiologie auf den Galapagosinseln.


6. Santiago

Heute unternehmen Sie eine atemberaubende Fahrt entlang der Klippen von Buccaneer Cove, die im 18. und 19. Jahrhundert als Unterschlupf für Piraten, Walfänger und Seeleute dienten. Die Bucht ist umgeben von hohen Tuffsteinfelsen. Der Strand von Espumilla lädt zum Baden und Schnorcheln ein. Am Nachmittag besuchen Sie Puerto Egas, wo häufig Pelzrobben, Nacht- und Lavareiher sowie Galapagos-Bussarde zu beobachten sind. Abendlicher Vortrag durch Dr. Glaubrecht.


7. Fernandina und Isabela

Die Insel Fernandina ist die jüngste Insel des Archipels. Bei Punta Espinoza sehen Sie Kolonien von Meerechsen, Pinguine, flugunfähige Kormorane, Pelikane, Bussarde und Seelöwen sowie bizarre Lavaformationen und zahlreiche Mangroven. Am Nachmittag erreichen Sie im Nordwesten der Insel Isabela die Tagus Cove, einen in früheren Jahrhunderten beliebten Ankerplatz von Piraten und Walfängern. In der blauen Bucht brüten Pinguine, Kormorane, Noddi-Seeschwalben, Sturmtaucher und Blaufußtölpel. Ein steiler Pfad führt durch trockene Balsambaumwälder und an Kakteen vorbei zur grünen Kraterlagune. Vom Beiboot aus können Sie schwimmen und schnorcheln. Nach Rückkehr zum Schiff referiert Dr. Fischer über die Entstehung der Inseln, den »Ring of Fire« und die Kontinentalverdriftung.


8. Isabela

Am Morgen besuchen Sie Urbina Bay, am Fuße des Alcedo-Vulkans gelegen. Hier lassen sich häufig Riesenschildkröten und große Landleguane sehen. Die Landschaft wird von Balsambäumen und Baumwollbüschen geprägt. Anschließend bleibt Zeit zum Baden und Schnorcheln in der wunderschönen Bucht, bevor es zu dem teilweise versunkenen Vulkan Punta Vincente Roca geht. In der tiefen blauen See sind Pinguine, Pelikane, Kormorane und Blaufußtölpel heimisch. Vortrag zu Wissenschaft und Gesellschaft in Ecuador.


9. Rábida und Santa Cruz

Ausflug zur kleinen Vulkaninsel Rábida, die für ihren roten Strand bekannt ist. Hier können viele nistende Pelikane, weitere Seevögel und Seelöwen beobachtet werden. In einer kleinen Lagune trifft man häufig auf Flamingos. Am Nachmittag lernen Sie die nördliche Küste der vielfältigen Insel Santa Cruz kennen. In der Brackwasserlagune Cerro Dragón kann man Wasservögel beobachten. Wanderung durch den Feigenkaktuswald zu einer offenen Ebene, wo Sie Landleguane sehen können. Am Abend hören Sie von Dr. Glaubrecht einen Vortrag über das Leben und Werk von Charles Darwin.


10. + 11. Guayaquil | Heimreise

Ankunft auf Baltra. Rückflug zum Festland nach Guayaquil. Kurze Stadtbesichtigung. Am Abend Rückflug. Ankunft in Madrid am Nachmittag des Folgetages. Landung am Zielflughafen am Abend.


Vorprogramm »Die Straße der Vulkane« (6 Tage)

Südlich von Quito erhebt sich der größte Teil der ecuadorianischen Anden, und mit dem über 6.000 Meter hohen Chimborazo der höchste dazu. Diese grandiose Gebirgslandschaft taufte Alexander von Humboldt »Allee der Vulkane«. Hier liegen auch einige der schönsten Städte der Anden, allen voran Cuenca, und hier laden urige Haciendas zum stilechten Übernachten ein. Auf dem Weg zum Chimborazo besuchen Sie einen Markt. In den Anden sind die Traditionen der Indígenas noch außerordentlich lebendig und die Märkte Teil der lokalen Kultur. Riobamba ist für seine Taguaschnitzer bekannt, die aus der Nuss der Taguapalme wahre Kunstwerke drechseln. Hier startet eines der größten Zugabenteuer der Welt:
die Fahrt zur Teufelsnase. Ein unvergessliches Erlebnis! Danach empfängt Sie das einzigartige Flair Cuencas mit Kopfsteinpflaster-Straßen und kolonialen Gebäuden. Entdecken Sie auf einer Stadtbesichtigung Kirchen, Kathedralen und Museen der Weltkulturerbe-Stadt. Ein kurzer Flug bringt Sie zurück nach Quito, wo sie Ihre Gruppe treffen.
Leistungen: fünf Ü/HP
Nicht inklusive: Anreise nach Ecuador (ist im Hauptprogramm enthalten)
Termine: 25.2.. - 2.3.2013 | 4.11. - 9.11.2013
Preis: € 1290 p. P. im DZ , € 190 EZ-Zuschlag


Verlängerung Galapagos-Kreuzfahrt (vier Tage)

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt an Bord der »Isabela II«, und bereisen Sie die zentralen Galapagosinseln. Besuchen Sie unter anderem die bekannte Charles-Darwin-Station auf Santa Cruz, wo Riesenschildkröten gezüchtet werden, um die gefährdeten Bestände zu sichern, und bestaunen Sie den berühmten Pinnacle Rock auf der Insel Bartolomé, eine bizarre Felsformation, die zu einer Art Wahrzeichen der Galapagosinseln geworden ist.
Leistungen: Vier Übernachtungen mit Vollpension an Bord
Termine: 11.3. - 16.3.2013 | 18.11. - 23.11.2013
Preis: € 2390 p. P. im DZ


Verlängerung »Galapagos Finch Bay« (vier Tage)

Badeverlängerung auf Galapagos im Ökohotel Finch Bay an einer ruhigen Bucht auf Santa Cruz.
Leistungen: Drei Übernachtungen mit Halbpension
Termin:11.3 - 15.3.2013 | 18.11 - 22.11.2013
Preise: € 690 p. P. im DZ , € 290 EZ-Zuschlag


Verlängerung »Peru« (fünf Tage)

Erleben Sie die eindrucksvollen Zeugnisse der Inka-Kultur in Lima, Cuzco und dem legendären Machu Picchu: eine hervorragende Kombination von imposanter Natur auf den Galapagosinseln und Relikten der Inka im Andenhochland.
Leistungen: Fünf Übernachtungen mit Frühstück, ein Mittagessen im Heiligen Tal der Inka, ein Abschiedsdinner in Lima.
Termine:11.3. - 17.3.2013 | 18.11. -24.11.2013
Preis: € 1490 p. P. im DZ, € 290 EZ-Zuschlag

Unterkünfte:

Swissotel, Quito (1 Nacht)*****
Jacht »Isabela II«, Galapagos (6 Nächte), Luxuskategorie

(Änderungen vorbehalten)

Generelle Hinweise

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 22 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Nach Verfügbarkeit ist eine halbe Doppelkabine buchbar.

Einzelkabinenzuschlag: € p. P.

Businessclass-Zuschlag: € p. P.

Helfen Sie der Umwelt! Ihr freiwilliger Atmosfair- Beitrag: € 181

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis EZ-Zuschlag  
02.03.2013 12.03.2013 Min. 33, Max. 38 - -  
09.11.2013 19.11.2013 Min. 33, Max. 38 - -  

Preise pro Person

Enthaltene Leistungen

  • Linienflüge (Economyclass) mit Iberia ab/bis ab/bis Frankfurt, Düsseldorf, Berlin oder München via Madrid inklusive Steuern und Gebühren
  • Drei Übernachtungen inklusive Frühstück im Fünf-Sterne-Hotel in Quito
  • Frühstück, 7x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Sechs Übernachtungen/Vollpension auf der Luxusjacht »Isabela II«
  • Nationalparkgebühren und Einreisekarte (ca. 90€)
  • Alle Transfers in landestypischen Fahrzeugen
  • Jeder Teilnehmer erhält den DuMont-Reiseführer

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anschlussflüge ab/bis Wien, Anschlussflüge ab/bis Zürich
  • Reiserücktrittskosten- und weitere Versicherungen; umfassenden Reiseschutz bietet Ihnen gern unser Partner, die HanseMerkur

Hinweis: Routenführung und Reihenfolge der Besichtigungen werden von der örtlichen Nationalparkverwaltung festgelegt, um die Natur nicht zu sehr zu belasten. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten!

Ergänzende Hinweise und Informationen zur Reise:

Beginn Ende Anzahl Teilnehmer Preis EZ-Zuschlag  
02.03.2013 12.03.2013 Min. 33, Max. 38 - - Abgereist
Zur Buchungsanfrage
09.11.2013 19.11.2013 Min. 33, Max. 38 - - Abgereist
Zur Buchungsanfrage

Preise pro Person

Kommentare zur Reise

(0 Kommentare)

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.