Antarktis

Willkommen auf dem »Weißen Kontinent«“ Eine Expedition in die unberührte Wunderwelt der Antarktis gehört zu den großen Abenteuern für naturbegeisterte Reisende. Eine leuchtende Eiswelt und die Schauplätze von Dramen der Entdeckungsgeschichte erwarten Sie auf den Schiffsexpeditionen. Mit Landungsbooten erkunden kleine Gruppen die faszinierende Landschaft und erleben Natur unmittelbar.

Antarktis

Willkommen auf dem »Weißen Kontinent«“ Eine Expedition in die unberührte Wunderwelt der Antarktis gehört zu den großen Abenteuern für naturbegeisterte Reisende. Eine leuchtende Eiswelt und die Schauplätze von Dramen der Entdeckungsgeschichte erwarten Sie auf den Schiffsexpeditionen. Mit Landungsbooten erkunden kleine Gruppen die faszinierende Landschaft und erleben Natur unmittelbar.

Antarktis – Wunderwelt aus Eis

Bereisen Sie eine leuchtende Eiswelt, sehen Sie die Schauplätze der Entdeckungsgeschichte. Mit Landungsbooten erleben Sie Natur und Tierwelt unmittelbar. Die Gäste von ZEIT-Reisen haben mit dem Biologen Prof. Dr. Lücker einen äußerst kompetenten Kenner exklusiv an ihrer Seite.

Zur Reise

Reisen in die Antarktis

Die größte Wüste der Welt besteht aus Eis: Rund um den Südpol liegt der antarktische Festlandsbereich, eine Wunderwelt aus blau schimmernden Eisbergen. Gigantische Tafeleisberge brechen vom Schelfeis ab und treiben im offenen Meer. In der Packeiszone rund um den Kontinent hat sich ein einmaliges Ökosystem entwickelt, in dem ungezählte Schwärme von Krill leben – Lieblingsspeise nicht nur der Wale, die naturbegeisterte Reisende auf einer Expeditionskreuzfahrt mit etwas Glück sichten können, sondern auch der Pinguine und Seevögel. Robben, Kaiser- und Adeliepinguine leben in riesigen Kolonien in der Antarktis, auch der Königsalbatros ist hier zuhause.  Viele Gebiete waren bis vor Kurzem ausschließlich für Forscher zugänglich. Die Expeditionsschiffe, die heute die Antarktis anfahren, unterliegen den strengsten Umweltauflagen zum Schutz der Ökosysteme. Grandiose Naturbilder, außergewöhnliche Momente und berührende Erfahrungen erwarten den Reisenden auf einer Expedition in die Antarktis.

Südshetland und Südgeorgien

Die Insel Südgeorgien mit ihren zerklüfteten, eisbedeckten Berggipfeln ist eines der wichtigsten Brutgebiete des Königspinguins. Die Südshetland-Inseln sind durch die Shackleton-Expedition in die Entdeckungsgeschichte eingegangen. Heute sind es die zahlreichen, an der rauen Küste brütenden Pinguine, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Deception Island und Lemaire-Kanal

Durch die enge Einfahrt von Deception Island führt der Weg der Schiffe in die mit Wasser gefüllte Caldera. Die Reste einer 1969 bei einem Vulkanausbruch zerstörten britischen Forschungsstation und eine Kolonie von Zügelpinguinen teilen sich das spektakuläre Rund . Cuverville Island ist Nistplatz von Tausenden Eselspinguinen und Raubmöwen. Mächtig aufragende Gletscher und schroffe Berge rahmen schützend die Paradise Bay ein, die ihren Namen sicherlich zu Recht trägt. Esels- und Zügelpinguine ziehen ihre Jungen auf, Blauaugen-Kormorane und auf Eisschollen rastende Robben sind zu sehen. Die Fahrt durch den sechs Kilometer langen Lemaire-Kanal, an seiner engsten Stelle nur 720 Meter breit, ist eine der spektakulärsten Schiffspassagen der Welt.